Freitag, 18. August 2017

App für TH-Einsätze

26. Dezember 2011 von  

Hoogwoud (Niederlande) – Moditech bietet sein „Crash Recovery System“ neuerdings auch als App an. Die „iCRS Standard Edition“ ist für das iPad gedacht. Sie zeigt einsatzrelevante Informationen zu Unfallfahrzeugen an. Interaktive Darstellungen geben die Einbaulage aller rettungsrelevanten Komponenten (Airbags, Gurtstraffer, Batterien, alternative Antriebe, Verstärkungen) des gewünschten Fahrzeugs wieder.

Bei Bedarf kann der Anwender einzelne Komponenten auswählen, um zusätzliche Informationen und Fotos angezeigt zu bekommen. Teile des Fahrzeugs wie das Dach, die Seite oder die Sitze können ausgeblendet werden, wenn es erforderlich ist.

Darüber hinaus nutzt die „iCRS“-App laut Moditech viele technische Möglichkeiten des iPad aus. So werden durch Drehen des Geräts auch die Informationen auf dem Bildschirm automatisch gedreht. Für eine noch bessere Übersicht ist es möglich, die hochauflösenden Fahrzeuggrafiken per Fingerzeig zu vergrößern.

„iCRS“ enthält eine komplette Datenbank aller Serienfahrzeuge mit mindestens einem Airbag. Alle Arten von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben –beispielsweise Hybrid oder Elektro – sind ebenfalls in der umfangreichen Datenbank erfasst. Für das iPhone bietet Moditech die abgespeckte App-Version „iCRS Lite“ an. Diese ist durch eine eingeschränkte Interaktivität an den kleineren Bildschirm angepasst. Preis: zirka 400 Euro („iCRS Standard Edition“) beziehungsweise zirka 15 Euro („iCRS Lite“).

Weitere Informationen: www.moditech.com.

Kommentare

5 Kommentare zu “App für TH-Einsätze”
  1. Jan sagt:

    Super Sache, aber, welche Feuerwehr hat ein I-Pad? -Da müsste sich dann ja jede Feuerwehr so ein Gerät anlegen. 🙂

  2. Andreas sagt:

    Wird sich über kurz oder lang nicht mehr vermeiden lassen, das man mit Notebook, Netbook und Co. an der Einsatzstelle arbeitet! Das ist die Zukunft!

  3. Holger sagt:

    Wir haben das erste iPad bereits
    2tes folgt ….
    Die app ist echt spitze!!
    Wir nutzen die iPads auch für Opjektkarten, Gefahrgut, usw
    Gruß

  4. Sandro sagt:

    …warum wieder nur für´s iPad???

    Ich fühle mich als Nokia E7-Benutzer diskriminiert. Sowas sollte es auch für andere Betriebssysteme geben.

    Schade…

  5. Felix sagt:

    Hallo

    finds auch wieder mal super das es nur für I-Pads gibt. :-%
    Vorallem weil es andere Tabletts (also Android) auch schon in robusteren Versionen gibt als die Apfel Geräte, was für die Feuerwehr wesentlich interessanter ist. Genauso wie das Feuerwehrmagazin auf der Titelseite ja groß angekündigt hatte Einsatz-Apps für Iphone und Co. zu testen. Woraufhin dann im Artikel zu lesen war das lediglich Iphone Apps getestet wurden!!!
    Was soll das? Gerade im Bereich SMS-Alarmierung sind anderen Handy Betriebssysteme bei weitem besser da die Systeme offener sind.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>