Samstag, 10. Dezember 2016

Silvesterfeier durch Chaoten gestört

5. Januar 2015 von  

Bochum (NW) – Vielfach wurde über die Gewaltbereitschaft vereinzelter Personen gegenüber im Einsatz befindlicher Rettungskräfte in der Silvesternacht berichtet. Jetzt wurde ein Fall aus Bochum bekannt, bei dem eine private Silvesterfeier der Freiwilligen Feuerwehr Höntrop/Eppendorf von Chaoten gestört wurde. Wie die „Ruhr Nachrichten“ schreiben, feierten die Kameraden mit ihren Familien im Feuerwehrhaus. Gegen Mitternacht kam aus einem benachbarten Vereinsheim eine Gruppe auf den Hof der Feuerwehr, um dort ihr Feuerwerk abzubrennen. Die Feuerwehrleute forderte die Gruppe auf, den Hof zu räumen. Der Bitte kamen die Störenfriede aber nur wiederwillig nach und wurden aggressiv. Die Kameraden berichteten der Zeitung gegenüber von gezielten Böllerwürfen auf die Kinder der Feuerwehrleute. Ein zwölfjähriges Mädchen erlitt sogar eine leichte Handverletzung. Die Situation eskalierte danach weiter, in dem die Chaoten die Feuerwehrleute beleidigten und auch nach ihnen mit Knallkörpern warfen. Die Polizei rückte mit drei Streifenwagen an und nahm entsprechende Anzeigen wegen Körperverletzung auf.

Artikel: „Partygruppe beschmeisst Feuerwehrleute mit Böllern“ (Ruhr-Nachrichten, 04. Januar 2015)

Kommentare

1 Kommentar zu “Silvesterfeier durch Chaoten gestört”
  1. AK sagt:

    Geht’s noch???Soweit ists mit Deutschland gekommen, man sollte sich schämen!

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!