Donnerstag, 8. Dezember 2016

Shitstorm: Imagefilm sorgt für Wirbel

5. Juni 2014 von  

Bönningstedt (SH) – Lange hat die Freiwillige Feuerwehr Bönningstedt (Kreis Pinneberg) an einem Imagefilm zur Selbstdarstellung und Mitgliederwerbung gearbeitet. Der Film wurde nun vorgestellt und ist online zu sehen. Er soll zeigen, in welchen alltäglichen Situationen die ehrenamtlichen Feuerwehrleute zum Einsatz gerufen werden. Zu sehen ist auch eine erotisch angehauchte Szene. Diese Bilder entrüstet eine Gemeindevertreterin der Grünen. Wie das „Hamburger Abendblatt“ schreibt, empfindet die Politikerin diese als sexistisch und frauenfeindlich. Mit ihrer negativen Kritik hält sie sich nicht zurück, sondern äußert sich dazu in einem Internetforum. Auf ihrer Facebook-Seite erhält die Feuerwehr dagegen viele positive Rückmeldungen zu dem Clip. Die Meinung der Grünen-Vertreterin bekommt dort starken Gegenwind. Auch der Bürgermeister stellt sich hinter seine Feuerwehr.

Artikel: „Wirbel um pikanten Werbefilm der Feuerwehr Bönningstedt“ (Hamburger Abendblatt, 03. Juni 2014)

Das Video: „Machen Sie mit! – Feuerwehr Bönningstedt“

 

Kommentare

57 Kommentare zu “Shitstorm: Imagefilm sorgt für Wirbel”
  1. Richard sagt:

    Mal wieder typisch Politiker, scheißen alle durch den Mund und wollen dafür auch noch Anerkennung und Geld haben -.- Super Film, aber meistens laufen Mann und Frau gemeinsam zum Gerätehaus und ich selber ziehe mir vorher noch schnell eine Hose drüber ^^

  2. frank kl sagt:

    da sieht man es wieder die Grünen sind noch grün hinter den Ohren.
    das Video ist gut gemacht und spiegelt die Wahrheit .

  3. Sandro Wendt sagt:

    Super gemachtes Video! Öffentlichkeitsarbeit bei der Feuerwehr ist wichtig. Habt ihr wirklich toll gemacht.
    Und die Grüne Gemeindevertreterin soll mal in der Geschichte ihrer eigenen Partei nachschauen. Da gibt es genügend Sachen über die man entrüstet sein könnte. Vor der eigenen Tür kehren sag ich da nur. Unverständlich diese Reaktion, aber wahrscheinlich gibt es gerade nichts Wichtigeres.

  4. Frank sagt:

    Sehr gute Darstellung der Feuerwehrarbeit. Was soll an diesem Video sexistisch sein? Jeder Feuerwehrmann bzw. jede Feuerwehrfrau wird diese Situation kennen. Wie werden denn bei den „Grünen“ Kinder gemacht in unserem kinderfreundlichen Staat. Oder ist man für diese Zeit vom „Dienst“ befreit?

  5. Sven G. sagt:

    Klasse Film.Mehr gibts dazu nicht zu sagen.Und zu der Politikerin: ERST MAL DAS HIRN (FALLS VORHANDEN) EINSCHALTEN, BEVOR MAN HEIßE LUFT PRODUZIERT.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!