Raser gefährdet Feuerwehrmann im Einsatz

Augsburg (BY) – Ein mit stark überhöhter Geschwindigkeit fahrender Pkw gefährdete die Sicherheit eines Augsburger Feuerwehrmannes. In der Nacht auf Freitag rückte die Feuerwehr zu einem Hotel aus, in dem eine Brandmeldeanlage ausgelöst hatte. Ein Großaufgebot aus sieben Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr positionierte sich mit eingeschaltetem Blaulicht an der Straße zum Hotel, berichtet das Portal „Presse Augsburg“.  Weitere Einsatzfahrzeuge von Rettungsdienst und Polizei waren ebenfalls vor Ort. Als der Einsatzleiter die Straße überqueren wollte, steuerte ein schnell heranfahrender Pkw direkt auf ihn zu. Obwohl er an mindestens acht Einsatzfahrzeugen vorbeigefahren war, bremste der Fahrer den Pkw nicht ab. Beim Vorbeifahren habe der Mann darüber hinaus mit Gesten zu verstehen gegeben, dass er im Recht gewesen sei.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Artikel: “Raser gefährdet Feuerwehrmann bei Einsatz in der Hermanstraße” (05. Februar 2016, Presse Augsburg)

Ein Raser verringert sein Geschwindigkeit trotz Einsatz nicht. Symbolfoto: Markus Brändli
Markus Brändli
Ein Raser verringert sein Geschwindigkeit trotz Einsatz nicht. Symbolfoto: Markus Brändli

Ein Kommentar zu “Raser gefährdet Feuerwehrmann im Einsatz”
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: