Dienstag, 25. Juli 2017

Pflichtfeuerwehr ohne frühere Mitglieder

29. April 2016 von  

Friedrichstadt (SH) – Die jüngst gegründete Pflichtfeuerwehr in Friedrichstadt (Kreis Nordfriesland) sorgt weiterhin für Aufregung. Laut den „Husumer Nachrichten“ sind 50 Bürger nach Auflösung der freiwilligen Feuerwehr zum Feuerwehrdienst zwangsverpflichtet worden. Feuerwehrmagazin.de berichtete. Vorangegangen war eine Austrittswelle aufgrund interner Konflikte. Die Wehr steht damit also vor einem Neuanfang. Dieser fällt jedoch umfangreicher aus, als zunächst gedacht. Denn von den ausgebildeten Kameraden, die bereits lange Jahre aktiv waren, sind nicht alle wieder einbestellt worden. Sie bekamen von der Stadtverwaltung statt der Einberufung eine Aufforderung zur Abgabe ihrer Feuerwehrausstattung. Als die ausgeschlossene Schriftführerin darauf ihre Privatgegenstände aus dem Feuerwehrhaus holen wollte, wurde die Polizei gerufen. Die Wunden der früheren Streitigkeiten müssen also enorm tief sein.

Hier geht es zum Original-Beitrag: „Streit eskaliert: Pflichtfeuerwehr in Friedrichstadt schließt ,Profis‘ aus“ (28. April 2016, Husumer Nachrichten)

Symbolfoto- Feuerwehr-4 T. Weege

Weitere Artikel zu dem Thema:

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>