Dienstag, 6. Dezember 2016

Norovirus trifft Berufsfeuerwehr

11. März 2014 von  

Hamburg – Eine Norovirus-Infektion hat sieben Mitarbeiter einer Hamburger Feuerwache vorübergehend außer Gefecht besetzt. Das berichtet die „Hamburger Morgenpost“. Die Männer müssten aufgrund von Brechdurchfall zuhause das Bett hüten. Nicht erkrankte Kollegen hätten Einsatzfahrzeuge und Gebäude gereinigt und desinfiziert, hieß es in dem Artikel. Kollegen anderer Wachen ersetzten die erkrankten Berufsfeuerwehrleute.

Artikel: „Osdorf: Noro-Alarm bei der Feuerwehr“ (Hamburger Morgenpost, 11. März 2014)

Kommentare

19 Kommentare zu “Norovirus trifft Berufsfeuerwehr”

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!