Dienstag, 17. Januar 2017

Nach Brand: Familie erstattet Anzeige gegen Feuerwehr

27. September 2016 von  

Salzwedel (ST) – Nach einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus erstattet eine Anwohnerin Anzeige gegen die Feuerwehr Salzwedel. Sie wirft den Einsatzkräften vor, sie und ihre vier Kinder nicht gerettet zu haben, berichtet die „Volksstimme“. Sie hätten über 4 Stunden auf dem Balkon ihrer Wohnung gestanden. Wegen der starken Verrauchung sei es nicht möglich gewesen, sich in der Wohnung aufzuhalten. Dennoch habe die Mutter mehrfach in die Wohnung zurück gemusst, um Trinken und Anziehsachen für die Kinder zu besorgen. Auch nach dem Einsatz habe sich von der Feuerwehr niemand um die Familie gekümmert. Deshalb erstattete sie Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung. Die Stadt könne nach eigener Aussage gegenüber der Zeitung keine Fehler bei der Feuerwehr sehen. Die Einsatzleitung habe gemäß den Gegebenheiten gehandelt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hier geht’s zum Orginalbeitrag: „Anzeige gegen die Feuerwehr“ (27. September 2016, Volksstimme)

Brennendes Gebäude mit Wärmedämmung aus Styropor. Symbolbild: Hegemann

Unterlassene Hilfeleistung durch die Feuerwehr? Symbolbild: Hegemann

Kommentare

2 Kommentare zu “Nach Brand: Familie erstattet Anzeige gegen Feuerwehr”
  1. Alexander Maier sagt:

    Aus dem Artikel geht nicht hervor ob und wenn nein weshalb die Bewohner nicht erst einmal das direkte Gespräch mit der Feuerwehr gesucht haben, bevor sie Zeitung und Polizei kontaktieren….leider ein weitverbreiteter Reflex….

  2. Christian G. sagt:

    Und beim nächsten mal kommt die Feuerwehr am besten gar nicht und die Frau darf selber Löschen.

    Mann, wenn ich so was lese krieg ich Grieben!

    Die Frau soll mal lieber den Mutmaßlichen Brandstifter der in U-Haft sitzt anzeigen. Der hats wengistens verdient!
    Und dann wundern sich die Leute wenn die Freiwilligen Feuerwehren sich auflösen weil es keine Mitglieder mehr gibt.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!