Donnerstag, 8. Dezember 2016

Kommandant versuchte Katze totzuschlagen

Neuhausen am Rheinfall (Schweiz) – Ein Vorfall während eines Einsatzes der Feuerwehr im schweizerischen Neuhausen schlägt hohe Wellen: Ein Mann hatte eine verletzte Katze gefunden und der Feuerwehr gemeldet. Deren Kommandant – so berichtet es das Portal „20 Minuten“ – habe offenbar geglaubt, dem leidenden Tier sei nicht mehr zu helfen. Doch anstatt einen Tierarzt zu konsultieren, wollte der Feuerwehrchef das Tier selbst erlösen – mit einem Schlag auf den Kopf. Das vermeintlich tote Tier wurde im Feuerwehrhaus zwischengelagert, wo es wenig später wieder zu sich kam: an den Pfoten verletzt, unterernährt und mit einer Kopfverletzung. Ein Mechaniker brachte den Stubentiger zu einem Tierarzt – derzeit wird die Katze in einer Tierklinik wieder gesund gepflegt. Der Feuerwehrkommandant bedauert sein Handeln inzwischen und bezeichnete es dem Bericht nach als Fehler. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Tierquälerei erstattet.

Hier geht´s zum Originalbeitrag: „Feuerwehr-Chef wollte Büsi totschlagen“ (20 Minuten, 14. März 2016)

Ähnliche Artikel zum Thema:

Katze. Symbolfoto: Preuschoff

Katze. Symbolfoto: Preuschoff

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!