Freitag, 24. März 2017

Kein Führerschein: LF wird verkauft

3. Dezember 2015 von  

Freital (SN) – Seit rund 15 Jahren ist ein Löschgruppenfahrzeug (LF) 8/6 bei der Feuerwehr im Freitaler Stadtteil Pesterwitz (rund 3.100 Einwohner, Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) stationiert. Doch weil es inzwischen kein Feuerwehrmitglied mehr mit einer passenden Fahrerlaubnis für das LF gibt, sei das Fahrzeug zuletzt ungenutzt geblieben, berichtet die „Sächsische Zeitung“. Das Löschfahrzeug soll über eine Internetplattform zum Startpreis von 45.000 Euro versteigert werden. Die Feuerwehr Pesterwitz hatte bereits von der Feuerwehr aus dem Stadtteil Somsdorf ein leichteres Fahrzeug erhalten, um die Einsatzbereitschaft zu gewährleisten. 

Artikel: „Freital verkauft Feuerwehrauto“ (sz-online.de, 2. Dezember 2015)

Ähnliche Artikel zum Thema:

Symbolbild Blaulicht. Foto: Preuschoff

Symbolbild Blaulicht. Foto: Preuschoff

Kommentare

7 Kommentare zu “Kein Führerschein: LF wird verkauft”
  1. Jan sagt:

    Anstatt, dass die Stadt sich um die Feuerwehr kümmert und entsprechende Führerscheine finanziert…

  2. Jörg Ludewig sagt:

    Traurig für die Gemeinde keine Kameradinnen/Kameraden zum Führerschein zu schicken

  3. hgw sagt:

    warum fragen die mich nicht ich könnte, gebt mir arbeit und wohnung und ich übernehme alles

  4. Matthias sagt:

    Das ist ein Scherz, oder? Leben in unserem Land denn nur noch Schildbürger???

  5. Frankflorian sagt:

    Das ist unglaublich,

    wie kann der Träger des Feuerschutzes nur so handeln. Das LF8/6 steht ja bestimmt aus einem bestimmten Grund in Pesterwitz, nämlich deshalb, weil es dort benötigt wird.
    Es ist die gesetzliche Pflicht der Gemeinde den Feuerschutz zu gewährleisten, dazu gehört auch für die notwendigen Fahrerlaubnisse des dort stationierten Fahrzeuges zu sorgen.

  6. MannAusDetmold sagt:

    Hier steht es: http://www.zoll-auktion.de/auktion/auktion.php?id=449192
    Aber ich denke der Preis für ein 15 Jahre altes LF ist schon hoch angesetzt.

  7. Uli sagt:

    Erst mal muss jemand bereit sein, den FS zu erwerben. Dann kennt man nicht die Konditionen, unter denen die Gemeinde oder wer auch immer die Finanzierung übernimmt. Eine Lösung könnte oder müsste s aber geben, auch wenn es mit nur einem FS nicht getan ist. Immerhin hat der Löschzug nur 17 Kameraden. Und der mit FS müsste dann auch immer da sein. Und dazu finde ich keine Infos in der Darstellung.
    So einfach, wie sich das hier Einige vorstellen, ist das nicht.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!