Großzügige Spender helfen Feuerwehr nach Einbruch

Würzburg (BY) – Bei der Feuerwehr Würzburg-Zellerau wurde eingebrochen. 1.650 Euro aus der Löschzugkasse erbeuteten die Einbrecher zwischen dem 12. und 14. Januar. Mit einem Facebook-Eintrag machte die Wehr auf den Einbruch aufmerksam. Wie die Mainpost berichtete, wurden so durch die sozialen Medien über 100.000 Personen erreicht. Die große Überraschung: Sofort kündigten mehrere User an, für die Feuerwehr zu Spenden. Dadurch sollte der entstandene Schaden ausgeglichen werden. Bis zu 1.000 Euro wurden den Kameraden von einzelnen Spendern zugesagt. Die Firmen, Vereine und Privatpersonen unterstützen die Feuerwehr nach dem Einbruch so sehr, dass die Spendengelder die Schadenssumme sogar leicht übersteigt. Als Dankeschön will die Feuerwehr jetzt einen Tag der offenen Tür veranstalten.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Symbolfoto: Blaulicht. Foto: S. Buchenau
Bei der Feuerwehr Würzburg wurde eingebrochen. Symbolfoto: S. Buchenau

Hier geht´s zum Originalbeitrag: “Nach Einbruch im Feuerwehrhaus: Spenden gleichen Schaden aus” (Mainpost.de 23. Januar 2017)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: