Feuerwehrtaucher stirbt bei Übung

Orth an der Donau (Österreich) – Bei einer Übung der Feuerwehr Orth an der Donau (Niederösterreich) ist am Samstag ein Tauchlehrer gestorben. Die Tauchgruppe Süd hatte dort in der Donau das Strömungsschwimmen trainiert. Der 43-jährige Feuerwehrmann schwamm nur knapp unter der Wasseroberfläche, als seine Kameraden den Notfall bemerkten. Sofort zogen sie den Taucher in ein Boot und begannen mit der Wiederbelebung, jedoch ohne Erfolg. Wie das Onlineportal “Kurier.at” berichtet, ist der Mann nach Angaben eines Notarztes vermutlich an einer internistischen Erkrankung gestorben.

Artikel: “Tauchlehrer starb bei Übung” (Kurier.at, 16. Oktober 2011)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: