Feuerwehr muss minutengenau abrechnen

Berlin – Gebührenpflichtige Einsätze müssen von der Feuerwehr Berlin künftig auf die Minute genau abgerechnet werden. Das berichtete der Berliner “Tagesspiegel”. Zwei Autobesitzer hatten gegen Gebührenbescheide geklagt. Die Feuerwehr hatte pauschale Stundensätze abgerechnet, tatsächlich dauerten die Einsätze aber nur 28 bzw. 34 Minuten, so die Zeitung. Für An- und Abfahrt wurde bislang pauschal eine halbe Stunde berechnet. Die Feuerwehr fürchtet nun einen erheblichen Verwaltungs-Mehraufwand.

Artikel: “Feuerwehr muss künftig auf die Minute genau abrechnen” (Tagesspiegel, 10. Februar 2011)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: