Mittwoch, 26. Juli 2017

Feuerwehr muss eigenen Chef aus luftiger Höhe retten

Hamm (NW) – Die Stadt Hamm ersetzt gegenwärtig alte Sirenen durch neue, die leistungsstärker sind. Der Feuerwehr-Dezernent der Stadt wollte sich zusammen mit dem stellvertretenden Feuerwehr-Leiter und weiteren Kollegen eigentlich nur vom ordnungsgemäßen Einbau einer der Sirenen auf dem Rathaus überzeugen. In rund 12 Meter Höhe blieb die von einem privaten Anbieter bereitgestellte Hebebühne plötzlich stehen und ließ sich nicht mehr bewegen, berichtet der „Westfälische Anzeiger“. Nach einer guten halben Stunde ohne Änderung der Lage erfolgte dann der Anruf bei der Feuerwehr. Diese rückte mit einer Drehleiter an und konnte die Männer aus ihrer Zwangslage retten.

Auch spannend:

Hier geht’s zum Orginalbeitrag: „Feuerwehr muss ihren eigenen Chef retten“ (20. Juli 2016, Westfälischer Anzeiger)

Symbolbild_Drehleiter_DLK_Fahrzeug_Preuschoff

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>