Mittwoch, 18. Januar 2017

Falschparker: Löschtrupp muss zum Einsatzort laufen

15. August 2016 von  

Düsseldorf (NW) – Kräfte der Feuerwehr Düsseldorf mussten am Samstag bei einem Einsatz wegen eines ausgelösten Heimrauchmelders eine längere Strecke zu Fuß zum Einsatzort zurücklegen. Der Grund: Mehrere Falschparker machten es den Löschfahrzeugen der Feuerwehr in einem Wohnquartier unmöglich, bis zum Brandort vorzufahren. Wie die „Rheinische Post“ berichtet, hätten die Pkw-Halter in diesem Fall Glück gehabt. Der vorauseilende Löschtrupp konnte nach einer ersten Erkundung Entwarnung geben. Wäre in der Wohnung tatsächlich ein Feuer ausgebrochen, hätte die Feuerwehr keine Rücksicht auf die Fahrzeuge genommen. Regelmäßig sei die Feuerwehr nach Informationen der Zeitung darum bemüht, mit Hilfe von Kontrollfahrten die Anwohner für die häufig sehr beengten Straßenverhältnisse zu sensibilisieren.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Hier geht’s zum Orginalbeitrag: „Falschparker behindern Feuerwehr“ (15. August 2016, Rheinische Post)

Achtung, Feuerwehr! Nicht jeden Spruch möchten Feuerwehrleute an der Einsatzstelle hören... Symbolfoto: Hegemann

Falschparker: Löschtrupp muss zum Einsatzort laufen. Symbolfoto: Hegemann

Kommentare

2 Kommentare zu “Falschparker: Löschtrupp muss zum Einsatzort laufen”
  1. AK sagt:

    Allen den Lappen wegnehmen-UNGEEIGNET zum Führen eines Kraftfahrzeuges!

  2. AW sagt:

    So lange wie die Strafen nicht Wehtun wird sich da nichts Ändern. Siehe Rettungsgasse.Hier sind Endlich mal unser Politiker gefragt aber so lange es diese nicht betrifft“ es ist nur die Feuerwehr oder Krankenwagen die hinterher sich verantworten müssen wenn sie zuspät kommen. Aber genau die Leute die behindern Schreien hinterher am Lautesten.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!