Samstag, 10. Dezember 2016

Falscher Feuerwehrmann verunsichert Autofahrer

Ingolstadt (BY) – Ein falscher Feuerwehrmann hat in Ingolstadt zunächst einen Autofahrer verunsichert – und sich anschließend eine Strafanzeige eingehandelt. Wie der „Donaukurier“ berichtet, hatte ein Autofahrer hinter sich einen Pkw bemerkt, der zunächst den Scheinwerfer mehrfach aufblendete. Der Autofahrer erkannte Blaulicht und einen roten Schriftzug hinter der Scheibe des anderen Pkw und ging von einer Polizeikontrolle aus. Er stoppte seinen Wagen, doch der andere Pkw fuhr vorbei. Fälschlicherweise vermutete der Autofahrer, er müsse der „Zivilstreife“ folgen – und fuhr eine Weile hinterher. Schließlich rief er die echte Polizei zu Hilfe. Die konnte das vermeintliche Einsatzfahrzeug wenig später stellen. Der rote Schriftzug lautete „Feuerwehreinsatz“. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein.

Artikel: „Vermeintlicher Feuerwehrmann im Straßenverkehr“ (Donaukurier, 9. Oktober 2014)

Ähnliche Artikel zum Thema:

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!