Freitag, 18. August 2017

Drehleiter bei Einsatzunfall schwer beschädigt

12. Dezember 2011 von  

Löhne (NW) – Eine Drehleiter der Feuerwehr Löhne (Kreis Herford) ist am Samstagabend beim Eintreffen an einem Unfallort verunglückt. Wie das Internetportal nw-news.de berichtet, war die DLK 18-12 aus bislang unbekannter Ursache gegen einen am Fahrbahnrand haltenden Kleinbus geprallt. Der 31-jährige Maschinist erlitt einen Schock, zwei weitere Menschen erlitten leichte Verletzungen. An der Drehleiter entstand augenscheinlich ein Totalschaden.

Artikel: „Feuerwehr-Einsatzwagen in Unfall verwickelt“ (nw-news.de, 10. Dezember 2011)

Kommentare

7 Kommentare zu “Drehleiter bei Einsatzunfall schwer beschädigt”
  1. Leser sagt:

    Allen am Unfall beteiligten wünsche ich an dieser Stelle eine gute Besserung! Wie ich dem angehängten Artikel entnehmen kann ist keinem der Beteiligten etwas zugestoßen, dass ist die Hauptsache! Allerdings stellt sich die Frage, wieso man mit einer DLK zum VU fährt?

  2. Alexander sagt:

    Die Frage ist berechtigt, allerdings haben einige Wehren Fahrzeugmangel und müssen dann mit allen Fahrzeugen die sie haben raus.

    Wünsche hiermit auch Gute Besserung!

  3. Christian sagt:

    Die Antwort ist relativ einfach. Wir nehmen auch eine DLK 23-12 mit zu einem VU. Denn man kann mit dem Leiterpark (Unausgefahren) bis 1,5 Tonnen heben wenns mal schnell gehen muss etwas anzuheben

  4. Thomas sagt:

    Dass die DLK mitgefahren ist hat einen anderen Grund. Die Stadt Löhne unterhält eine hauptamtliche Wache und dort stehen ein KdoW, ein ELW 1, ein PKW, ein LF 24, eine DLK 18-12 und drei RTW. Und bei jedem Feuerwehreinsatz fahren grundsätzlich das LF und die DLK raus.

    Aber die Hauptsache ist ja, dass der Kamerad, bis auf den Schock, unverletzt blieb und die anderen Beteiligten ebenfalls nur leicht verletzt sind.

  5. Unbeckant sagt:

    Also ich wohne in Löhne Ganz in der nähe des Unfallortes und ich hab die Drehleiter schon sehr oft gesehen wenn sie sie zu unfallorten mitnehmen sie wir häufig dann von der Polizei oder den Aktiven für Fotos benutzt . Und als ich das in der Tageszeitung lass war ich sehr schockiert aber als ich dann sah das es nur leichtverletzte gab war ich froh ich wünsche allen Beteildigten das sie sich wieder erholen und hoffe das es nie mehr passiert..! Einziges problem nur wo kriegt man soschnell wieder eine DLK her weil jeden Moment könnte sie gebraucht werden … viel glück bei der suche..!

  6. Löhner sagt:

    Die DLK fährt im Zugverband der Hauptamtlichen Wache in Löhne immer mit raus

  7. fuxel sagt:

    Moin.

    Der Einsatz war gegen 1900 Uhr – es war also schon dunkel.
    Schneller und einfacher, als mit einer Drehleiter, kann man keine Unfallstelle grossflächig ausleuchten. Bei mir würde deshalb nachts die DL grundsätzlich ausrücken.

    Beste Grüsse,
    fuxel

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>