Dienstag, 25. Juli 2017

Diebstahl während des Einsatzes

9. Juli 2015 von  

Hohenreichen (BY) – Ein Unbekannter drang während eines Einsatzes am Montag unbefugt in das Gerätehaus der Feuerwehr Hohenreichen (Kreis Dillingen an der Donau) ein. Das Feuerwehrhaus war zu dieser Zeit nicht verschlossen. Der Täter durchwühlte die zurückgelassene Bekleidung der Feuerwehrleute. Nach Angaben der „Augsburger Allgemeinen“ entnahm er dabei 55 Euro aus dem Geldbeutel eines 29-jährigen Feuerwehrmanns und noch weitere 40 Euro aus der Getränkekasse der Feuerwehr.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Artikel: „Wehrmann wird während des Einsatzes bestohlen“ (9. Juli 2015, Augsburger Allgemeine)

Kommentare

2 Kommentare zu “Diebstahl während des Einsatzes”
  1. Hubert sagt:

    Sagt mal träum ich oder was ist mit solchen Leuten los die Schrecken vor gar nix zurück. Aber das muss einer sein der gesehen hat als die Feuerwehr ausgerückt ist,oder was ich nicht hoffen will einer von den eigenen Reihen. Da fährt man zu einen Ünglück raus und will den Menschen helfen,und dann wird man selbst bestohlen. Nein das ist unterste Schublade. Falls ihr findet den Dieb,würde ich Ihn oder Sie fotografieren und Öffentlich an den Pranger stellen,nämlich über die Regional Zeitung mit Bild veröffentlichen. Überschrift :DAS IST DIE PERSON WO FEUERWEHRLEUTE BESTIEHLT WENN SIE IHM EINSATZ SIND. Und zusätzlich Anzeige erstatten.

  2. Walter sagt:

    Hallo Hubert,

    sie haben da ja ganz tolle Forderungen. An den Pranger stellen, am besten noch Hände abhacken. Willkommen im Mittelalter. Hast du überhaupt eine Ahnung vom Rechtssystem in Deutschland?

    Das was du vorhast erfüllt mehrere Straftatbestände, deine Feuerwehr-Kariere könntest du an den Nagel hängen. Auch moralisch ist das, was du vorhast, nicht zu verantworten.

    Auch die Feuerwehr trifft eine gewisse Mitschuld: „Das Feuerwehrhaus war zu dieser Zeit nicht verschlossen.“ Warum schließt man das nicht ab, bzw. hat Türen die sich automatisch verschließen? Machen wir selbst bei unserem Kuhdorf mit mickrigen 1.000 Einwohnern.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>