Donnerstag, 19. Januar 2017

Berufsfeuerwehr für den A 20-Elbtunnel?

Glückstadt (SH) – Seit langem stritten die Gemeinde Kollmar und das Land Schleswig-Holstein darum, wer für den Brandschutz im geplanten A 20-Elbtunnel zuständig sein sollte. Die Gemeinde sowie die örtliche freiwillige Feuerwehr fühlen sich mit der Aufgabe überfordert. Gemeinsam mit dem Kreis Steinburg wurde Klage beim Oberverwaltungsgericht eingelegt. Am Dienstag ging die Landesregierung nach einem Bericht des „NDR“ auf die Kläger zu. Künftig solle der erste Angriff im Brandfall durch hauptamtliche Kräfte sichergestellt werden. Diese werden den Landesmitteln bezahlt. Der Kreis zeigte sich zufrieden. Allerdings wird die Klage noch nicht zurückgezogen. Erst soll Klarheit über die Höhe und den Umfang der Finanzierung bestehen.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Hier geht’s zum Orginalartikel: „Land garantiert Berufsfeuerwehr im A-20-Tunnel“ (12. April 2016, NDR)

Wird es bald eine neue Berufsfeuerwehr am geplanten A 20-Elbtunnel geben? Symbolfoto: T. Jann

Wird es bald eine neue Berufsfeuerwehr am geplanten A 20-Elbtunnel geben? Symbolfoto: T. Jann

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!