Sonntag, 24. Juli 2016

Zimmerbrand in Menden: Hydrant zugeparkt

16. Februar 2016 von  

Menden (NW) – Rund 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr Menden mussten am Montagabend einen Zimmerbrand in der Friesenstraße bekämpfen. Sehr nahe zum Brandobjekt befand sich ein Unterflurhydrant. Doch dieser war durch einen parkenden Pkw blockiert.

Zu einem Zimmerbrand in Menden rückten am Montagabend rund 30 Kräfte aus. Foto: Feuerwehr Menden

Zu einem Zimmerbrand in Menden rückten am Montagabend rund 30 Kräfte aus. Foto: Feuerwehr Menden

Kurze Zeit nach der Alarmierung trafen die ersten Einsatzkräfte an dem Wohnhaus im Rauherfeld ein. Ein Bewohner hatte zuvor versucht, die Flammen selbst zu löschen. Vergeblich. Aus dem Objekt stieg deutlich sichtbar eine Rauchwolke auf. Umgehend betrat ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung die verqualmte Wohnung. Die ersten Löschmaßnahmen zeigten schnell Wirkung. Doch die Nachlöscharbeiten zogen sich hin. Auf der Suche nach Glutnestern mussten die Feuerwehrleute teilweise die Zwischendecken und die Dachhaut öffnen. Mit einer Wärmebildkamera kontrollierte die Feuerwehr die betroffenen Bereiche. Abschließend wurde mit einem Belüftungsgerät der Brandrauch aus dem Wohnhaus gedrückt.

Während des Feuerwehreinsatzes kümmerte sich der Rettungsdienst um die beiden Bewohner. Sie hatten das Gebäude rechtzeitig verlassen können.

Ein parkender Pkw stand genau auf dem Unterflurhydranten und blockierte diesen. Foto: Feuerwehr Menden

Ein parkender Pkw stand genau auf dem Unterflurhydranten und blockierte diesen. Foto: Feuerwehr Menden

Nervig für die eingesetzten Feuerwehrleute: Der in unmittelbarer Nähe zum Brandobjekte befindliche Unterflurhydrant konnte nicht genutzt werden. Ein parkender Pkw verhinderte die Löschwasserentnahme. Ein Vorderreifen stand direkt auf dem Deckel. So mussten die Feuerwehrleute erst einen anderen Hydranten suchen.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Im Einsatz waren rund 30 Einsatzkräfte der Löschzüge Feuerwache und Menden-Mitte, der Rettungsdienst und die Polizei. Zur Brandursache liegen noch keine Erkenntnisse vor.

Kommentare

5 Kommentare zu “Zimmerbrand in Menden: Hydrant zugeparkt”
  1. klaus-ulrich wehner sagt:

    Wir haben noch gelernt solche fahrzeuge mit der der Plattschaufel zu versetzen.

  2. Michael Nahrath sagt:

    Vielleicht eine dumme Frage …
    Ist es überhaupt verboten, auf einem Unterflur-Hydranten zu parken?
    … wenn sich dieser auf der Fahrbahn oder auf einer ausgewiesenen Parkfläche befindet?

    So wie hier teilweise die Hydranten-Schilder aufgestellt sind (andere Straßenseite im Gebüsch …) wäre es echt unzumutbar für Autofahrer, die alle finden und beachten zu müssen.

    Da für den Bau und die Unterhaltung der Hydranten der (privatisierte) Wasserversorger zuständig ist, ist die Gemeinde schon froh, wenn es überhaupt einen Hydranten gibt. Der kommt dann dorthin, wo die Hauptwasserleitung eben lang läuft. Dafür werden keine Bögen oder Abzweige gesetzt, um einen Wunsch-Ort zu erreichen.

    Wer es ernst damit meint, die Unterfurhydranten frei zu halten, müsste eben mit Halteverboten arbeiten – oder mit Pollern und Park-Barrieren.

    Wenn das nicht passiert ist, ist meines Erachtens dem Autofahrer kein Vorwurf zu machen.

  3. G.V. sagt:

    Sehe das ähnlich wie Michael Nahrath.
    Selbst ich als Feuerwehrmann wüsste nicht, dass ich mal beim Parken darauf geachtet hätte. Ist (abgesehen vom Schild) einfach zu unkenntlich. Vermutlich wissen 90% der Bevölkerung nichtmal, wofür die Schilder da sind. (Wenn sie überhaupt leserlich oder überhaupt vorhanden sind…)

  4. Matthias sagt:

    Die Frage kommt immer wieder auf. Und tatsächlich: Es ist verboten!

    § 12 StVO Absatz 3 Nr. 4
    Halten und Parken
    „Das Parken ist unzulässig…
    4. über Schachtdeckeln und anderen Verschlüssen, wo durch Zeichen 315 oder eine Parkflächenmarkierung (Anlage 2 Nummer 74) das Parken auf Gehwegen erlaubt ist“

  5. Hans Werner sagt:

    @Matthias
    Nein, das Gesetz sagt, das das Parken auf Hydranten nur dann verboten ist, wenn man aufgrund des Zeichens 315 oder eine Markierung halb oder ganz auf dem Gehweg parken dürfte.

    Ist der Hydrant auf der Straße und ich parke nur auf der Straße, dann darf ich da auch auf einem Hydranten stehen.

    Gefällt mir nicht, ist aber so.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!