Donnerstag, 25. August 2016

Vater wirft 4-Jährigen bei Brand aufs Nachbardach

15. Februar 2016 von  

Wanzleben-Börde (ST) – Familiendrama in Groß Rodensleben, einem Ortsteil von Wanzleben-Börde. Eine Familie wird im Schlaf von einem Feuer überrascht. Um seinen 4-jährigen Sohn vor den Flammen zu retten, wirft der Vater ihn aus dem Fenster auf das Dach des Nachbarhauses.

Notruf. Symbolfoto: Sven Buchenau

Dramatische Rettungsaktion bei Familienhausbrand. Symbolfoto: Sven Buchenau

Zum Ablauf: Gegen Mitternacht brach in dem Mehrfamilienhaus ein Feuer aus. Die Eltern wachten rechtzeitig auf. Der Mutter gelang es, sich und einen der Jungen ins Freie zu retten. Währenddessen lief der Vater ins Obergeschoss des Gebäudes, wo der 4-jährige Sohn schlief.

Weil es mittlerweile im gesamten Haus brannte, warf der Mann sein eigenes Kind aus dem Fenster auf das Dach des Nachbarhauses (zirka 4 Meter entfernt). Dabei erlitt der Junge schwere Verletzungen. Anschließend floh der Mann durch das brennende Treppenhaus nach draußen, wobei er sich schwere Verbrennungen zuzog. Der Rettungsdienst fuhr die Familie ins Krankenhaus nach Magdeburg-Olvenstedt. Alle vier hatten Rauchgasvergiftungen erlitten.

Ähnliche Artikel zum Thema: 

Mehrere Atemschutztrupps bekämpften die Flammen im Innenangriff. Von außen löschten Einsatzkräfte über mehrere Strahlrohre sowie über eine Drehleiter. Die Feuerwehr musste Teile des Daches entfernen, um an versteckte Glutnester zu gelangen.

Insgesamt 50 Feuerwehrleute waren mehr als drei Stunden im Einsatz. Sie konnten ein Übergreifen des Feuers auf die nahestehenden Nachbargebäude verhindern. Die Polizei schätzt den Schaden auf zirka 150.000 Euro.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!