Samstag, 3. Dezember 2016

Vandalen beschädigen Kommandowagen

17. Oktober 2014 von  

Arnsberg (NW) – Bislang Unbekannte haben den Kommandowagen der Freiwilligen Feuerwehr Arnsberg (Hochsauerlandkreis) mutwillig beschädigt. Das Einsatzfahrzeug war am Wochenende vor dem Haus des diensthabenden Einsatzleiters abgestellt, als der oder die Randalierer sich nachts an dem Wagen zu schaffen machten. Das Bereitschaftsfahrzeug war nach der Tat nicht mehr einsatzbereit.

Zerkratzter Lack, verbogene Scheibenwischer und eine abgebrochene Funkantenne – so stand der als Kommandowagen (KdoW) dienende BMW Kombi morgens da. Die Kameraden der Feuerwehr Arnsberg sind fassungslos. Schließlich wurde eine Schwächung der Einsatzbereitschaft der Feuerwehr billigend in Kauf genommen.

KdoW-Arnsberg-17-10-2014

Den Kommandowagen der Feuerwehr Arnsberg haben Randalierer beschädigt. Foto: Feuerwehr Arnsberg

Der KdoW soll bei besonderen Einsätzen den Führungsdienst schnell an den Einsatzort bringen und als wichtiges Führungsmittel dienen. Durch die zerstörte Funkantenne, war die Kommunikation mit der Leitstelle und anderen Einheiten nicht möglich. Die Arnsberger Feuerwehr hofft, dass die Randalierer ihr Fehlverhalten einsehen, zu ihrer Straftat stehen und sich zu erkennen geben.

Ähnlicher Artikel zum Thema:

Kommentare

3 Kommentare zu “Vandalen beschädigen Kommandowagen”
  1. AK sagt:

    Teeren, federn und dann in bunkerhaft

  2. Axel sagt:

    Mit aller härte des Gesetzes bestrafen.Das FZ dient ja auch deren Sicherheit

  3. mf1991 sagt:

    Natürlich ist es traurig das es solche Leute gibt denen es egal ist fremdes Eigentum zu beschädigen, aber genau aus diesem Grund gehören die Fahrzeuge in die Wache… Klar ist er schneller vor Ort wenn es vor der Haustür steht aber mit so etwas muss gerechnet werden. Insofern selber schuld.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!