Unbekannte fackeln Pkw vor Feuerwehrhaus ab und versperren Zugang

Wadgassen (SL) – Sechs Pkw sind bei einem Brandschlag am frühen Mittwochmorgen im Wadgassener Ortsteil Werbeln (Landkreis Saarlouis) in Flammen aufgegangen. Die Fahrzeuge standen unmittelbar vor dem Feuerwehrhaus der FF Werbeln. Besonders dreist: Die Brandstifter hatten den Kameraden den Zugang zum Feuerwehrgerätehaus versperrt. Bei dem Versuch, in das Gebäude zu gelangen, verletzte sich ein Feuerwehrmann am Arm.

Gegen 3.20 Uhr hörte eine Anwohnerin nahe des Feuerwehrhauses einen lauten Knall. Sie setzte daraufhin sofort einen Notruf ab. Die Leitstelle alarmierte die Feuerwehr. Als die Einsatzkräfte am Feuerwehrhaus eintrafen, sahen sie brennende Pkw vor dem Gebäude.

Die Feuerwehrleute bemerkten schnell, dass sämtliche Schlösser zu ihrem Feuerwehrhaus mit Zahnstochern verstopft und somit außer Betrieb gesetzt wurden. Bei dem Versuch, in das Haus zu gelangen, verletzte sich ein Feuerwehrmann am Arm. Er wurde im Krankenhaus mit sieben Stichen genäht.

Wer haftet, wenn was passiert?

Das Buch liefert klare Antworten auf heikle Fragen zum Thema Rechtsgrundlagen bei Feuerwehreinsätzen.
So bist Du im Feuerwehralltag auf der sicheren Seite!
 

>>Gleich hier bestellen!<<

Wie die Feuerwehr gegenüber feuerwehrmagazin.de mitteilte, alarmierte der Leitstellendisponent Kräfte aus anderen Löschbezirken nach. Denn die Kameraden aus Werbeln kamen nicht an ihre Gerätschaften.

Laut Feuerwehr befanden sich Flaschen mit Brandbeschleuniger vor und hinter den Fahrzeugen. Es seien insgesamt vier Pkw in Brand gesteckt worden. Zwei weitere, die in der Nähe standen, hatten zusätzlich Feuer gefangen.

Ein Kamerad konnte sein eigenes Fahrzeug in letzter Sekunde retten.

 

Ein Kommentar zu “Unbekannte fackeln Pkw vor Feuerwehrhaus ab und versperren Zugang”
  1. Hallo,
    die Gemeinde heißt “Wadgassen”.

    Grüße
    Alex

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: