Dienstag, 23. Mai 2017

Überfall: Ersthelfer wird selbst zum Opfer

21. Juni 2016 von  

Stolberg (NW) – Ein 38-jähriger Autofahrer aus Stolberg (Städteregion Aachen) wollte am späten Montagabend einer scheinbar hilflosen  Person Erste Hilfe leisten. Jedoch wurde er dadurch selbst Opfer eines Überfalls.

Fotoshooting RettMag bei DRK Magazin Weilheim mit Lisa Zulauf, Felix Schlecht, Nadja Hentschel, Manuel Götz

Überfall: Ersthelfer wird selbst zum Opfer. Symbolfoto: M. Brändli

Wie die Polizei mitteilt, sah der Autofahrer am Straßenrand einen Mann, der auf allen Vieren hockte und den Anschein erweckte, Hilfe zu benötigen. Als der 38-Jährige aus dem Auto stieg und sich über den vermeintlichen Verletzten beugte, schlug dieser ohne Vorwarnung auf den Ersthelfer ein.

Zusätzlich tauchte ein zweiter Täter auf, der den Autofahrer ebenfalls attackierte. Zusammen raubten sie das Handy sowie die Geldbörse des Überfallopfers und machten sich durch eine nahegelegene Grünanlage auf die Flucht. Die anschließende Fahndung verlief ohne Erfolg.

Weitere Artikel zum Thema:

Kommentare

1 Kommentar zu “Überfall: Ersthelfer wird selbst zum Opfer”
  1. Jan Möbius sagt:

    Diese Täter wissen scheinbar nicht, was sie der Allgemeinheit antun. Natürlich werden viele Menschen gut überlegen, ob sie noch helfen wollen, wenn jemand am Straßenrand liegt oder kauert.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!