Samstag, 10. Dezember 2016

taz-Beitrag: Presserat weist Beschwerde zurück

Schwarmstedt/Berlin – Im November kam es im Dorfgemeinschafts- und Feuerwehrhaus Suderbruch (Gemeinde Gilten, Heidekreis) zu einem Brand. Ein daraufhin in der Zeitung „taz“ erschienener Beitrag erhitzte anschließend die Gemüter – weit über die Gemeindegrenzen hinaus. Viele Feuerwehrleute sahen in dem Beitrag, der in einer Satire-Rubrik erschienen war, eine Beleidigung der Feuerwehr. Auch der Bürgermeister der Samtgemeinde Schwarmstedt, Björn Gehrs. Er reichte umgehend Beschwerde beim Deutschen Presserat in Berlin ein, die jetzt allerdings zurückgewiesen wurde.

Der Presserat hat die Beschwerde nach eigenen Angaben in einem Vorverfahren geprüft. Doch die Prüfung habe keine Verletzung presseethischer Grundsätze ergeben, ein Verstoß gegen den Pressekodex läge nicht vor. Weder würde die betroffene Feuerwehr verhöhnt, noch würde über sie gespottet, heißt es in dem Begründungsschreiben des Rates.

Weitere Artikel zum Thema:

Bürgermeister Gehrs zeigte sich enttäuscht und verärgert. „Aber für mich ist ein anderer Punkt viel wichtiger“, teilte der Kommunalchef dem Feuerwehr-Gemeindekommando mit. „Nach der Veröffentlichung des taz-Artikels und unserer Reaktion habe ich sehr viele Rückmeldungen aus der Bevölkerung erhalten. Hierin wurde die große Wertschätzung für die Arbeit unserer Feuerwehr ausgedrückt und den großen Rückhalt, den sie hier genießt. Das ist für mich viel mehr wert, als der formelle Entscheid über unsere Beschwerde.“

Trotz Kontaktaufnahme, von der Redaktion der „taz“ erhielt Gehrs keine Rückmeldung auf seine Beschwerde. Der Bürgermeister findet das „schade“. Gegenüber feuerwehrmagazin.de sagte Gehrs: „Auch wenn man anderer Meinung ist, so hätte ich dies doch erwartet“.

Feuerwehreinsatz bei einem Brand im Dorfgemeinschafts- und Feuerwehrhaus Suderbruch. Foto: Führer/Feuerwehr

Feuerwehreinsatz bei einem Brand im Dorfgemeinschafts- und Feuerwehrhaus Suderbruch. Foto: Führer/Feuerwehr

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!