Samstag, 10. Dezember 2016

Tagesalarmsicherheit der Feuerwehr: Firma stellt Personal

14. November 2016 von  

Pellenz (RP) – Einen neuen Weg in Sachen Tagesalarmsicherheit beschreitet der Löschzug Plaidt in der Verbandsgemeinde Pellenz (Kreis Mayen-Koblenz) seit diesem Jahr. Ein Unternehmen im Ort stellt insgesamt zehn Mitarbeiter für den Einsatzdienst frei. Um im Alarmfall schnell zum Feuerwehrhaus zu kommen, steht auf dem Firmengelände ein MTW der Feuerwehr bereit. Einmal im Monat findet ein gemeinsamer Übungsdienst statt – während der Arbeitszeit.

Insgesamt zehn von 180 Mitarbeitern der Firma Durwen Maschinenbau GmbH sind in einer Feuerwehr aktiv. Zwei der Kameraden sind Mitglied der örtlichen Feuerwehr, die übrigen in anderen Wehren in der Umgebung. Damit der Löschzug Plaidt tagesalarmsicher ist, ist die Wehr auf Doppelmitglieder angewiesen. Die Feuerwehr hat mit der Firma Durwen hierzu eine Kooperation geschlossen.

Wer kommt zum Einsatz?

Wehrführer Dirk Schwindenhammer hatte die Idee hierzu und bat seinen Bürgermeister, Klaus Bell, dem Geschäftsführer Klaus Durwen das Projekt „Tagesbereitschaft“ vorzuschlagen. Durwen brauchte bei dem ersten Gespräch Ende 2015 gar nicht lange überredet werden. „Für mich war sofort klar: da kann ich helfen und da helfe ich auch gerne. Denn irgendwann könnte mal jeder die Feuerwehr brauchen“, so der Geschäftsführer. Sogar eine Einschränkung in der Produktion nimmt der Chef bereitwillig in Kauf und ist stolz auf seine Mitarbeiter, dass sie in Notfällen zur Hilfe eilen.

Plaidt-11-11-2016

Übungsdienst am Arbeitsplatz während der Arbeitszeit. Die Firma Durwen in Plaidt unterstützt ihre Feuerwehr in einem besonderen Maß.

Im Februar diesen Jahres begann die gemeinsame Ausbildung. Damit sich die ortsfremden Kameraden auch mit den Fahrzeugen und Gerätschaften der Feuerwehr Plaidt auskennen, findet jeden ersten Freitag im Monat während der Arbeitszeit ein zweistündiger Übungsdienst statt. Seit April fahren die zehn beschäftigten Feuerwehrleute Einsätze des Löschzugs Plaidt mit. Bislang rückte die gemischte Truppe zu 15 Einsätzen gemeinsam aus. Die Gemeinde Plaidt hat hierzu auch die auswärtigen Einsatzkräfte mit persönlicher Schutzausrüstung sowie Meldeempfängern ausgestattet.

Auch wenn das Feuerwehrhaus nur 500 Meter vom Firmenstandort entfernt ist, steht für ein schnelles Ausrücken tagsüber ein Mannschaftstransportfahrzeug auf dem Firmengelände bereit. Der Hersteller für Gabelstapleranbaugeräte wurde am Donnerstag für sein besonderes Engagement vom Land Rheinland-Pfalz als „Partner der Feuerwehr“ ausgezeichnet.

Kommentare

1 Kommentar zu “Tagesalarmsicherheit der Feuerwehr: Firma stellt Personal”
  1. Uli sagt:

    Kompliment zu diesem Arbeitgeberverhalten. Da hat jemand eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe richtig verstanden. Sehr nachahmenswert.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!