Systemtrenner schützen Trinkwassersystem

Speyer (RP) – Die Armaturenfabrik Luitpold Schott stellte auf der Interschutz ihren neuen Feuerwehr-Systemtrenner BA F1 vor. Dieser erlaubt mit einfachen Mitteln eine Trennung des Trinkwassersystems vom Löschwassersystem der Feuerwehr.

Seit dem Jahr 2001 gilt die DIN E 1717. Mit Einführung der Norm erweiterten sich die Anforderungen an die Absicherung des Trinkwassersystems. Diese betreffen auch die Feuerwehr. Damit die Trinkwasserqualität gewahrt bleibt, sollten alle Anschlüsse gegen Rückdrücken, Rückfließen und Rücksaugen von Nichttrinkwasser in das Trinkwassernetz abgesichert werden.

Ähnlicher Artikel zum Thema:

Der Systemtrenner BA F1 wird an einen Überflurhydranten oder einem Standrohr angekuppelt und verhindert, dass verunreinigtes Löschwasser in das Trinkwassernetz gelangen kann. Alle gängigen Standrohre können unproblematisch mit dem entsprechenden Teil nachgerüstet werden.

Der neue Systemtrenner BA F1 der Firma Luitpold Schott. Foto: Hegemann
Der neue Systemtrenner BA F1 der Firma Luitpold Schott. Foto: Hegemann

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: