Sportlicher Feuerwehr-Wettkampf in Südkorea

Daegu (Südkorea) – Dem Ruf der “World Firefighters Games” folgen in diesem Jahr neben den rund 1.500 Teilnehmern aus aller Welt auch 38 Teilnehmer aus Deutschland. Darunter auch die hessischen Kameraden von der FF Reinheim/ Langenbieber, Markus Kessler und von der FF Langenbieber, Matthias Jahn.

Markus Kesseler und Matthias Jahn. Foto: privatNach erfolgreichen Weltmeisterschaften vor zwei Jahren in Liverpool wollen die Feuerwehrathleten ihre Chancen im südkoreanischen Daegu vom 21. bis 29. August nutzen, um zum Beispiel in der Leichtathletik und im Treppenlauf auf Medaillenjagd zu gehen. “Der Treppenlauf wird für alle diesmal eine besondere Herausforderung werden, da die Strecke auf Natursteinstufen auf den Gipfel  des Palgong-Berges führt. Mit rund 1250 Stufen und über 360 Höhenmetern wird das eine ganz neue Erfahrung, da man sonst immer in Treppenhäusern läuft”, so der mehrfache Sieger des Maintower-Treppenlaufs in Frankfurt – Matthias Jahn.

Das Blue Arc-Stadion bietet im Herzen Daegues für alle Leichtathletik-Wettbewerbe den richtigen Rahmen, um nach Gold, Silber und Bronze zu streben. Hauptlöschmeister Kessler ist hier über 5.000 Meter, 1.500 Meter und 3.000 Meter Hindernis gemeldet.

Daegu war und ist Schauplatz von sportlichen Großereignissen. Mit einer Bevölkerung von 2,6 Millionen und einer über 5.00 Jahre alten Geschichte schauen die Südkoreaner nicht nur auf die FIFA Weltmeisterschaft 2002 und die Sommeruniversiade 2003 zurück, sondern können auch auf die IAAF Weltmeisterschaft 2011 vorausschauen. Mit den World Firefighters Games kommt dieses Jahr ein weiteres Highlight im Sportkalender hinzu.

Alles rund um die Weltmeisterschaften und Ergebnisse können Sie unter http://www.wfg2010.com/ erfahren. (Text: Markus Kessler)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: