Mittwoch, 23. August 2017

1.125 Fahrzeuge bestellt

16. Dezember 2011 von  

Leonding – Rosenbauers Erfolgsserie scheint nicht abzureißen: Nachdem kurz vor Ende 2011 der 2.500. AT-Aufbau an die FF Erlangen ausgeliefert werden konnte, erhielt das Leondinger Unternehmen vom saudi-arabischen Innenministerium einen Auftrag zur Lieferung von Feuerwehrausstattung im Wert von insgesamt 245,3 Millionen Euro. Es werden 1.125 Fahrzeuge unterschiedlicher Typen und Einsatzzwecke sowie Boote und Ausrüstung für den Zivilschutz geliefert.

Insgesamt 1.125 unterschiedliche Feuerwehrfahrzeuge soll die Rosenbauer AG in den kommenden 30 Monaten nach Saudi-Arabien liefern. Foto: Rosenbauer

Aufgrund der in den letzten Jahrzehnten stark gestiegenen Bevölkerungszahl wurde ein zusätzliches Erweiterungsprogramm des Brandschutzes beschlossen, das die Errichtung und Ausstattung von 180 neuen Feuerwehrstationen – insbesondere in den Ballungszentren – umfasst. Zudem wurden auch rund 6.000 zusätzliche Feuerwehrleute rekrutiert, die sich derzeit in Ausbildung befinden. Der Liefervertrag umfasst neben Tanklöschfahrzeugen nach europäischen Normen Lösch- und Rüstfahrzeuge, die nach US-Standards gefertigt werden. Weiter wurden Abschleppfahrzeuge, Drehleitern, Boote sowie hydraulische Rettungsgeräte geordert. Die Fahrzeuge werden unter anderem an den Rosenbauer-Standorten in Leonding, Lyons (SD), Karlsruhe und Spanien gefertigt. Für einige spezifische Geräte, wie zum Beispiel Boote, werden Sublieferanten beauftragt. Der gesamte Lieferumfang wird in mehreren Teillieferungen in den kommenden 30 Monaten – also bis Mitte 2014 – abgewickelt.

„Einmal mehr wird mit diesem Erfolg die führende Position des Rosenbauer Konzerns bestätigt. Mit der in den letzten Monaten erfreulichen Auftragsentwicklung ist die Auslastung der Kapazitäten der Produktionsstätten trotz der rückläufigen allgemeinen Marktentwicklung für die beiden kommenden Jahre gesichert“, so Dr. Dieter Siegel, Vorstandsvorsitzender des Rosenbauer Konzerns. (Text und Foto: Rosenbauer AG)

Kommentare

3 Kommentare zu “1.125 Fahrzeuge bestellt”
  1. Der Onkel sagt:

    Ja ja die Saudis , viel Geld und keine Leute- und die Deutschen haben Leute aber kein Geld für angemessene Technik…
    Da steht schon mal ein 50 meter Bronto in einem Kaff mit maximal 2-geschossigen Häusern und hier auf dem Lande fahren immer noch Kameraden mit Traktor und TSA !!! und nicht mal der Trekker steht immer bereit… schöne und RUHIGE Feiertage euch allen

  2. M.W. sagt:

    @ der onkel:
    Ein bisschen übertrieben, aber im Grunde hast du recht!
    Na ja, mich freuts für Rosenbauer & Co, die machen da gute geschäfte!

  3. Flo sagt:

    Der Onkel?

    Nur so..Saudi-Arabien hat riesige Ölfelder unter der Erde.Deswegen auch der schnelle Wachstum des ehemaligen Wüstenland`s.
    Weil die Araber das Öl zu Geld machen,können sie sich auch einen 50 meter Mast der Firma Metz oder Bronto Skylift leisten!

    Denkst du echt,dass fast in jedem Dorf nur noch ein TSA steht?
    Meine Nachbarfeuerwehr besitzt auch nur einen TSA.
    Mit den Treckern ist das in dem Dorf,auch kein Problem,weil diese sonst auch aus dem anderen Nachbarkreis kommen.Das nennt man echte Kameradschaft :).
    Außerdem,wenn es in dem Dorf brennt,kommt unsere Dorffeuerwehr zur Hilfe und wir besitzen auch nur 3 Fahrzeuge.LF20/16..TSF..ELW
    Die nächste Spützpunktfeuerwehr ist nur 1 Km entfernt..also ist sie in 8min am Einsatzort.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>