Samstag, 3. Dezember 2016

Rosenbauer: 800 Fahrzeuge für Saudi-Arabien

Leonding (Österreich) – Erneuter Großauftrag aus Saudi-Arabien für Rosenbauer: Das saudi-arabischen Innenministerium hat bei dem österreichischen Konzern 800 neue Feuerwehrfahrzeuge bestellt. Wert des Auftrages: rund 150 Millionen Euro.

Die Fertigung der Fahrzeuge erfolgt an den Standorten in Leonding, Traun, Karlsruhe, Lyons (USA) und Spanien. Der gesamte Lieferumfang soll in mehreren Teillieferungen in den kommenden 24 Monaten – also bis Mitte 2016 – abgewickelt werden.

Die neuen Fahrzeuge sollen vor allem den Brand- und Katastrophenschutz in Saudi-Arabien erhöhen sowie die operationellen Fähigkeiten der Feuerwehren ausbauen. Die neuen Einsatzgeräte, die eine Vielzahl von Varianten umfassen, werden auf die umfangreichen Anforderungen der Feuerwehren abgestimmt sein.

Ähnliche Artikel zum Thema:

„Dieser Auftrag zeigt, dass wir mit unserer Strategie für eine stärkere Internationalisierung erfolgreich sind“, so Dieter Siegel, Vorstandsvorsitzender der Rosenbauer International AG. „Es war ein richtiger Schritt, unsere Präsenz in Saudi-Arabien Anfang 2013 mit der Gründung einer Serviceorganisation auszubauen.“

Erst im Jahr 2011 hatte der Wüstenstaat über 1.100 Einsatzfahrzeuge im Wert von über 245 Millionen bei Rosenbauer bestellt.

Saudi-Arabien hat bei Rosenbauer 800 weitere Einsatzfahrzeuge bestellt. Foto: Rosenbauer

Saudi-Arabien hat bei Rosenbauer 800 weitere Einsatzfahrzeuge bestellt. Foto: Rosenbauer

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!