Donnerstag, 24. April 2014

Roll out des neuen AT

8. April 2011 von  

Leonding/Holzhausen (Österreich) – Mit der Übergabe eines Tanklöschfahrzeugs TLFA 3000 an den Löschzug Holzhausen der FF St. Georgen hat die Serienauslieferung der neuen Fahrzeuggeneration AT (Advanced Technology) der Rosenbauer International AG begonnen. Laut Gerda Königstorfer, Pressesprecherin des Unternehmens, wird bald auch der erste AT nach Deutschland geliefert werden. Welcher deutsche Kunde den ersten neuen AT bekommt, erfahren Sie demnächst hier.

Auf der Leitmesse Interschutz 2010 präsentierte Rosenbauer erstmals den neuen AT. Das erste Serienfahrzeug ging jetzt an den LZ Holzhausen der FF St. Georgen. Foto: Rosenbauer

Auf der Leitmesse Interschutz 2010 präsentierte Rosenbauer erstmals den neuen AT. Das erste Serienfahrzeug ging jetzt an den LZ Holzhausen der FF St. Georgen. Foto: Rosenbauer

Das neue TLFA des Löschzugs Holzhausen basiert auf einem Mercedes Atego 1629 AF 4×4 mit einem automatisierten Telligent-Schaltgetriebe. Durch das neue Aufbaukonzept konnte bei dem Fahrzeug nicht nur das Gewicht weiter reduziert werden, auch zahlreiche Detaillösungen tragen zu einer besseren Raumausnutzung und Gewichtsverteilung bei. Die Mannschaftsraumtüren sind aus Glas und mit elektrischen Fensterhebern ausgerüstet. Die Vollglastüren schaffen nicht nur bessere Lichtverhältnisse in der Mannschaftskabine, beim Aussteigen ermöglichen sie zudem den Blick auf Hindernisse neben dem Fahrzeug. Bei der Ankunft am Einsatzort schaltet der Fahrer über den Einsatzstellentaster automatisch Warnblinkanlage und Umfeldbeleuchtung ein, kuppelt die Pumpe ein und fährt den Lichtmast mit eingeschalteten Scheinwerfern ein Stück aus.

Neue Geräteraumaufteilung, Stauraum in den Aufstiegsklappen sowie vertikale Stauräume im Heck zeichnen die neuen AT-Aufbauten aus. Foto: Rosenbauer

Neue Geräteraumaufteilung, Stauraum in den Aufstiegsklappen sowie vertikale Stauräume im Heck zeichnen die neuen AT-Aufbauten aus. Foto: Rosenbauer

Praktisch im gesamten Fahrzeug sind LED als Leuchtmittel verbaut. Damit wird ein sehr homogenes Licht bei geringem Stromverbrauch erreicht. Das gilt nicht nur für die Arbeitsleuchten in den Gerätefächern, der Nahumfeldbeleuchtung und den Lichtmast (8x 42 LED). Auch Warnleuchten, Blitzleuchten und die Bodensicherheitsleuchten im Mannschaftsraum sind mit LED bestückt. Die löschtechnischen Einrichtungen umfassen neben der kombinierten Normal-/Hochdruckpumpe NH35 mit einer Leistung von 3.000 l/min bei 10 bar (400 l/min bei 40 bar) einen 3.000 Liter fassenden Löschwassertank mit automatischer Niveauregulierung sowie ein Schaumzumischsystem Fixmix. Die Schnellangriffseinrichtung mit einem 60-Meter-Schlauch ist im Heck untergebracht und ist für die elektrische Aufspulung mit einem Fußpedal ausgestattet. Entsprechend den Aufgaben des LZ Holzhausen wurde eine umfassende feuerwehrtechnische Beladung gewählt. Dazu gehören der tragbare Generator RS 14, ein Überdrucklüfter, Hitzeschutzkleidung, Hohlstrahlrohre, Tauchpumpen sowie ein Zumischer Z2, betriebsfertig angeschlossen im Gerätetiefraum 6. (Text und Fotos: Rosenbauer International AG)

Technische Daten:

Fahrgestell: Mercedes Atego 1629 AF 4×4
Motorleistung: 210 kW (286 PS) bei 2.200 U/min, Euro 5
Getriebe: Telligent Automatikgetriebe
Abmessungen: 7.400 mm x 2.500 mm x 3.300 mm (LxBxH)
Zulässige Gesamtmasse: 16.500 kg
Kabine: Besatzung 1/8 (2/3/4), Mannschaftsraum im Aufbau integriert, drei Pressluftatmerhalterungen entgegen der Fahrtrichtung, 3-Punkt-Sicherheitsgurte, Türen aus Glas mit elektrischen Fensterhebern, Drehtreppe, Helmhalterungen für Fahrer und Beifahrer, LED-Beleuchtung
Löschanlage: kombinierte Hochdruck-/Normaldruckpumpe NH 35 mit Kapselung und Bediendisplay, Leistung 3.000 l/min bei 10 bar und 400 l/min bei 40 bar, 3.000-Liter-Wassertank mit automatischer Niveauregulierung, Schaumzumischsystem Fixmix 1+3 % über Pumpendisplay mit Schaumfremdsaugleitung und Spül- und Entleerungsautomatisierung, Zumischer Z2 im GRT6, je zwei Druckabgänge B links und rechts, HD-Haspel im Heck über der Pumpe (Schlauch 25 mm/60 m)

Im Geräteraum 6 tief lagert ein betriebsbereit angeschlossener Zumischer Z2. Foto: RosenbauerDie Türen sind aus Glas für bessere Sicht innen und nach außen. Rosenbauer

Kommentare

1 Kommentar zu “Roll out des neuen AT”
  1. L.L. sagt:

    Cooler Lkw. Wir haetten den auch gern…

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!