Dienstag, 6. Dezember 2016

Probleme bei Flughafenfeuerwehr: Flugbetrieb beschränkt

Windhoek (Namibia) – Weil die Flughafenfeuerwehr des Hosea Kutako Airport in Windhoek aktuell nicht voll einsatzfähig ist, unterliegt der internationale Flughafen derzeit empfindlichen Einschränkungen im Flugbetrieb. Die namibische Zivilluftfahrtbehörde hatte nach einer Überprüfung der Flughafenfeuerwehr die internationale Einstufung des „Airport Rescue and Fire-Fighting“ (ARFF) von der Kategorie neun auf fünf herabgesetzt. Großraumflugzeuge dürfen damit aktuell in Windhoek nicht mehr starten oder landen.

So musste die Fluggesellschaft Air Namibia nach einem Bericht des Fachportals CH-Aviation, die mit Airbus A330-200 zwischen Windhoek und Frankfurt am Main verkehrt, am 24. Juli 2014 nach Gaborone in Botswana ausweichen.

Weitere Artikel zum Thema „Flughafenfeuerwehr“:

Die Mängel bei der Flughafenfeuerwehr sollen Medienberichten zufolge vielfältig sein. So sei unter anderem Fahrzeugtechnik teils nicht einsatzbereit. Die Flughafenbetreibergesellschaft erhielt eine Frist von 15 Tagen, um die Missstände abzustellen. Die Namibian Airports Company hat nach Berichten lokaler Zeitungen elf Löschfahrzeuge für seine Flughäfen bestellt – das erste soll im August übernommen werden.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!