Mittwoch, 24. Mai 2017

Polizei Hagen: „Schämt Euch, ihr Gaffer vom Hauptbahnhof“

Hagen (NW) – Schaulustige behinderten die Rettungsarbeiten nach einem tragischem Unfall. Die Polizei der Stadt Hagen ist darüber enttäuscht und wütend. Auf ihrer Facebook-Seite bezieht sie Stellung und sagt: „Schämt Euch, ihr Gaffer vom Hauptbahnhof!“

12993625_535167986655510_8307037546722041024_n

Was war passiert? Am Mittwochnachmittag ist ein 10-jähriges Mädchen bei Rot über die Straße gelaufen und wurde dabei von einem Pkw erfasst. Schwerverletzt musste es mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden.

Einige hundert Menschen haben mit ihren Smartphones in der Hand die Rettungsarbeiten massiv behindert. Mehrere Streifenwagen waren notwendig, um den Einsatzkräften den nötigen Platz zu verschaffen. Polizisten an der Absperrung wurden aufgefordert, bei Seite zu treten, damit besser fotografiert werden könne. Auch über die Schutztücher hinweg versuchten die Gaffer, Fotos zu schießen.

Die Polizei schreibt: „Merkt Euch für die Zukunft eins: Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind da um Leben zu retten und nicht um durch Euch Gaffer in ihrer Arbeit behindert zu werden. Jeder von uns könnte der Nächste sein und bei der Menschenrettung zählt jede Sekunde.“

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!