Donnerstag, 8. Dezember 2016

Feuerwehr-Hymne: Shower of Sparks holt den Titel

23. März 2015 von  

Bremen/Köln – Sonntag fand die finale Abstimmung beim Wettbewerb „Offizielle Feuerwehr-Hymne“ statt. Am Ende war es eine ganz klare Angelegenheit: Die Feuerwehr-Band „Shower of Sparks“ aus Glan-Münchweiler in Rheinland-Pfalz holte mit „Tatütata – Unsre Feuerwehr“ den Titel. 9.591 Stimmen entfielen auf „Shower of Sparks“. „Wir sind Kameraden 2015“ von Andreas Fulterer erhielt 6107 Stimmen.

Shower of Sparks

„Offizielle Feuerwehrhymne“ – Sieger des Wettbewerbs ist die Band „Shower of Sparks“. Foto: privat

„Das ist ja der absolute Wahnsinn“, sagte Marco Dick, Sprecher von „Shower of Sparks. „Damit hatten wir im Leben nicht gerechnet.“ Den Song „Tatütata – Unsre Feuerwehr“ hatte die Band eigens für den Wettbewerb komponiert und eingespielt. Alle sechs Bandmitglieder sind aktive Feuerwehrleute in der FF Glan-Münchweiler (Kreis Kusel). „Shower of Sparks“ (auf Deutsch Funkenflug) hatten die sechs Kameraden Mathias Fritz, Jochen Kratsch, Roman Jonov, Björn Theobald, Jochen Wolff und Marco Dick vor drei Jahren gegründet. Ganze drei Auftritte hatte die Band bisher.

Doch das wird sich vermutlich schon bald ändern. Der Südwestrundfunk (SWR) hatte bereits im laufenden Wettbewerb einen Fernsehbeitrag über die sechs Hobby-Musiker gebracht. „SAT1 ist für diese Woche bereits angekündigt“, so Dick. „Und die eine oder andere Anfrage werden wir sicher noch bekommen.“
„Ganz wichtig ist uns noch, uns bei all den Unterstützern zu bedanken. Ohne die vielen Votings von den Feuerwehrleuten aus ganz Deutschland hätten wir es nicht geschafft“, sagt Marco Dick.

Der Südtiroler Musiker Andreas Fulterer war leicht favorisiert ins Finale gegangen. In den vorherigen Runden hatte „Wir sind Kameraden 2015“ in absoluten Werten jeweils immer die meisten Stimmen erhalten. Doch das Lied polarisierte wie kein zweiter Wettbewerbsbeitrag. Viele Abstimmer liebten den Song, andere eben nicht.
Andreas Fulterer jedenfalls zeigte sich als sportlicher Verlierer. „Zuerst einmal möchte ich `Shower of Sparks´ zum Sieg gratulieren“, sagte der Südtiroler. Die Siegprämie für den 2. Platz will Fulterer übrigens für einen caritativen Zweck spenden.

Kommentare

10 Kommentare zu “Feuerwehr-Hymne: Shower of Sparks holt den Titel”
  1. Jens sagt:

    Herzlichen Glückwunsch, Shower of Sparks! Ihr habt die Feuerwehr-Hymne nun doch noch gerettet…
    Kein Lob geht an dieser Stelle an die Organisatoren und Verantwortlichen des Wettbewerbs. Enttäuschend für einen Teilnehmer am Wettbewerb war die mangelhafte Organisation, was schon damit begann, dass eine angekündigte Eingangsbestätigung für einen eingesendeten Beitrag verschickt wird – was aber weder automatisch geschah, noch auf direkte Nachfrage passierte. Da wir als Band verunsichert waren, ob unser Beitrag überhaupt angekommen ist, haben wir den Titel über insgesamt drei Wege an verschiedene Stellen eingereicht – erst mit der Nachricht, dass wir nicht unter den Finalisten seien, hatten wir die „Eingangsbestätigung“. Ein zweites Ärgernis ist die von mir und anderen Kommentatoren an anderer Stelle bereits kritisierte Nichteinhaltung der Wettbewerbsbedingungen, gegen die ein Teil der Finalisten offensichtlich verstoßen haben. Eine Stellungnahme der Wettbewerbsveranstalter blieb trotz der Nachfragen aus – hier bekommt man den Eindruck, dass das Problem einfach ausgesessen wird. Für mich bleibt: Ich hatte Spaß, für den Wettbewerb mit meiner Band spontan ein Stück zu schreiben – habe mich aber definitiv über die Organisation und die (Nicht-)Kommunikation geärgert.

  2. Marko S. sagt:

    Leider war die Abstimmung im Finale unfair gelaufen. Wenn man so über Facebook über seinen Gegner Hetzt und Stimmung macht kann das nich im Sinn des Feuerwehrmagazines gewesen sein.
    So wurde ein Thekenlied für die FEIERWEHR gewählt und keine Hymne für uns Feuerwehr Kameradinnen und -Kameraden.
    Ich werde die Feuerwehr nun nach 25 Jahren verlassen weil ich mich mit solchen Personen, die sich Kameraden nennen, nicht identifizieren kann.

  3. misterpw sagt:

    Hallo -Shower of Sparks-, meinen herzlichsten Glückwunsch zum Sieg. Ich finde es Super, dass Ihr mit dem Song „Tatütata – Unsre Feuerwehr” einen Song geschaffen habt, der die meisten Feuerwehrleute, insbesondere die jungen und junggebliebenen, begeistert. Nachdem schon so viele gute Bands ausgeschieden sind, hat sich die Mehrheit doch für einen rockigen, temperamentvollen Song entschieden. Ob das nun als Hymne genutzt werden kann, sei dahingestellt. Aber ich glaube das ist ein Song der auch einen Feuerwehrmann nach einem tragischen Einsatz aufbauen kann.
    Ich wünsche Eurer Band für die Zukunft viel Erfolg. Hey Rock And Roll !
    misterpw

  4. Otto Kratz sagt:

    Schade , dass jetzt auch noch Pressezensur stattfindet

  5. Tim sagt:

    @Marko S.: Was ist denn darin bitte ein Thekenlied? Der Text hat doch Feuerwehrbezug, ohne das ganze theatralisch und zu verherrlichen. Und von welcher „Hetze“ sprichst Du? Kenne die Facebook-Seite der Kameraden und Hetzereien kamen da höchstens von anderer Seite, aber nicht von der Band selbst. Wenn das ein Grund für Dich ist den Dienst zu quittieren, weil Dein Idol nicht gewonnen hat, dann tu das doch einfach, wen interessiert das hier?

    War es im andererseits fair, dass A.Fulterer einen Titel in Überläge eingereicht hat, der gegen die Teilnahmebedingungen verstoßen hat und erst nachträglich gekürzt wurde, nachdem aber schon jeder die lange Version kannte? (Bzw. war es gerechtfertigt, dass dieser Titel trotzdem zugelassen wurde?) War es fair, dass das FW-Magazin anfangs sogar auf der Seite des Wettbewerbes Werbung für Herrn Fulterer geschaltet hat und dessen CD im Shop vertreibt? Dass sich dennoch ein anderer Teilnehmer aus dem Amateurbereich durchgesetzt hat ist damit noch viel höher zu bewerten und stell Dir mal die Frage warum der Titel trotzdem deutlich mehr Stimmen bekommen hat.

    Zum Gewinner selbst: Glückwunsch und lasst Euch die Freude nicht durch solch unqualifizierte Kommentare vermießen.

  6. Tom sagt:

    Der Anfang klingt irgendwie nach „Schrei nach Liebe“ von den Ärzten…..:)

  7. Caroline sagt:

    Auch ich bin sehr enttäuscht über eine solch unfaire Endphase des Wettbewerbs und schliesse mich der Meinung von Herrn Marko S. an.
    Ein Netzwerk wie Facebook zu benutzen, um über den Gegner schlechte Stimmung zu verbreiten, was soll das?

  8. Marianne sagt:

    Der Gewinner schreibt auf seiner Seite er wollte niemand beleidigen, also rudert man jetzt doch etwas zurück! Auf der CD sind die letzten 16 drauf, also in Ruhe reinhören, dann kann sich jeder „seine Gewinner“ anhören, und über die anderen in Ruhe ohne Emotionen nachdenken!! Die Aktion war doch echt Spitze! Es ist doch Schade wenn wirklich Klasse Lieder schlechtgeredet werden! Hat man sowas nötig? Traurig!

  9. Peter Uhde sagt:

    Sorry an Sieger und Platzierte.
    Ist das was hier als Sieger dargestellt wird wirklich eine Feuerwehr-Hymne?
    Ich denke es ist ein Song, der das Thema Feuerwehr darstellt.
    Da haben Fußballvereine und Eishockeyclub zündendere Vereinshymnen.
    Eine Fahne hissen oder eine würdevolle Veranstaltung einläuten oder beenden, kann man damit nicht wirklich.
    Vielleicht sollte man das Thema Hymne noch einmal aufnehmen und etwas würdige suchen.
    Allen Teilnehmer sei dennoch Anerkennung zu zollen. Ich hoffe das jeder eingereichte Song ein Hit wird. Weil ich die Auffassung vertrete, dass das Thema Feuerwehr, Rettungswesen und Katastrophenschutz in der öffentlichen Wahrnehmung permanent unterbelichtet ist. Und ein Detail sollte den Menschen in diesem Land noch deutlicher vor Augen geführt werden. Die Masse der Feuerwehrleute sind ehrenamtlich tätig. Nichts gegen die hauptamtlichen Kollegen. Sie sind dort tätig, wo selbst die Gesetzgeber einräumen müssen, dass das Einsatzaufkommen nur mit Ehrenamtlichen nicht zu bewältigen ist.
    Ich wünsche allen Rettern und Helfern eine Hymne, die durchaus ehrenhaft, würdevoll und bewegend dieses Thema bedient.

  10. Andi sagt:

    Gutes Gehör @Tom… 🙂

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!