Mittwoch, 16. August 2017

Neues Wechsellader-Konzept bei der BF Salzburg

Salzburg (Österreich) – Angesichts der schwierigen Topografie und der vielen ungewöhnlichen Einsatzbedingungen Salzburgs arbeitet die BF-Führung an einem neuen Fahrzeugkonzept. Besonders in Hinblick auf die Fahrzeugtypen, die nicht mehr gebaut werden, aufgrund ihrer Eigenschaften aber gebraucht werden. Teile davon sind bereits umgesetzt worden.

Das WLF-K sattelt den Abrollkipper Ladepritsche ab. darauf kann der Teleskoplader zum Einsatz gefahren werden. Foto: Sven Buchenau

Als 2016 die Erneuerung eines 28 Jahre alten Lkw mit Kran notwendig wurde, war der Zeitpunkt gekommen, um den Einstieg in ein multifunktionales Wechselladersystem zu vollziehen. Ein Arbeitskreis für Einsatzfahrzeuge erarbeitete ein detailliertes Konzept, welche Anforderungen an das neue Wechselladefahrzeug gestellt werden sollten und wie die Realisierung aussehen könnte.

Feuerwehr-Magazin 7/2017

In unserer aktuellen Juli-Ausgabe 2017 könnt Ihr die gesamte elfseitige Reportage über die Berufsfeuerwehr Salzburg lesen. Ihr könnt das Heft auch ganz einfach jetzt schon bestellen.

>>>Hier klicken und bestellen<<< 

Ende 2016 stellte die BF ein Wechselladerfahrzeug mit Kran (WLF-K) in Dienst. Empl nutzte als Fahrgestell einen MAN TGS 26.440 6x4H-4 BL. Es besitzt eine Abrollkippereinrichtung für Wechselladecontainer von Palfinger Palift-Telescopic T18A und einen Arbeits- und Ladekran Palfinger PK 23001 EH mit Zusatzgeräten: Pkw-Hebekreuz (Pkw-Takler) mit Vario-Radklammern, Zweischalengreifer und Forstgreifer mit hydraulischem Rotator.

Dazu kommt eine Abrollkipper-Ladepritsche. Das WLF-K hat eine technisch zulässige Gesamtmasse von 28 Tonnen. Die vordere der beiden Hinterachsen wird durch einen 440 PS starken Motor angetrieben. Es besitzt ein 16-gängiges manuelles Synchrongetriebe. Der Abrollkipper bietet eine Hublast von 18 Tonnen.

Der Teleskoplader kommt unter anderem bei Hochwasserlagen zum Einsatz. Foto: Sven Buchenau

Auf der Mulde kann der Weidemann-Teleskoplader T5522 der BF, Baujahr 2015, verlastet werden. Je nach Bedarf kann die Feuerwehr diesen mit einem Schneeschieber, einer Kehrmaschine oder einer Schaufel ausrüsten. „Der Schneeschieber hat uns auch hier auf dem Hof bereits gute Dienste geleistet“, erklärt Manfred Höllbacher, zuständig für die Fahrzeugtechnik. [371]

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>