Donnerstag, 8. Dezember 2016

Leitstelle rund 24 Stunden ohne Telefonanlage

14. November 2014 von  

Erding (BY) – Die Integrierte Leitstelle Erding ist rund 24 Stunden lang einem Totalausfall der Telefonanlage zum Opfer gefallen. In der Nacht zu Donnerstag waren nach Angaben des Landkreises zunächst kleinere Störungen in der Telefonanlage aufgetreten, die sich ausweiteten. Am Ende ging nichts mehr.

Die Notrufnummer 112 sei daraufhin zunächst zur Polizei in Ingolstadt umgeleitet worden. Dort seien die Anrufe – gemeinsam mit der Integrierten Leitstelle Ingolstadt – entgegengenommen worden und zur Bearbeitung zurück nach Erding gesendet worden. Die anfallenden Einsätze wurden direkt von Erding aus koordiniert. Ab Donnerstagabend nahm die Integrierte Leitstelle Landshut alle Notrufe an. In der ILS Erding gehen pro Tag rund 450 Anrufe aus den Kreisen Erding, Freising und Ebersberg ein.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Derweil suchten Techniker und Administratoren nach der Ursache des Problems. Zwei Mitarbeiter aus dem Bayerischen Innenministerium sowie ein Mitarbeiter der Feuerwehrschule Geretsried unterstützten dabei. Am Freitagmorgen dann die Entwarnung: nach der Reparatur der Anlage konnte zwischen 8 und 9 Uhr die Notrufleitung zurück nach Erding geschaltet werden. Sicherheitshalber blieben die Techniker für einige Stunden in Bereitstellung.

Download-Tipp:

Die genaue Fehleranalyse sei jedoch noch nicht abgeschlossen. Hierzu soll noch ein detaillierter Bericht erstellt werden.

Symbolfoto: Leitstelle (es handel sich nicht um die Leitstelle Erding). Foto:  Timo Jann

Symbolfoto: Leitstelle (es handel sich nicht um die Leitstelle Erding). Foto: Timo Jann

Kommentare

1 Kommentar zu “Leitstelle rund 24 Stunden ohne Telefonanlage”
  1. Mathias Fischer sagt:

    Na, die hatten aber Glück, das die Telefonanlage nicht von KD war: da hätten sie mal locker ne Woche gewartet.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!