Donnerstag, 8. Dezember 2016

Insellösung: Vertretung auf einem Eiland

27. November 2014 von  

Spiekeroog (NI) – Die Feuerwehren auf den deutschen Inseln sind auf sich immer alleine gestellt. Hilfe vom Festland anzufordern, ist aus zeitlichen und logistischen Gründen nur selten möglich. Bei planbaren Aktivitäten funktioniert dies aber sehr wohl. Die Wehr auf Spiekeroog (Kreis Wittmund) lässt sich beispielsweise dieses Wochenende von Festlandkameraden vertreten, damit die Inselwehr einen Kameradschaftsausflug machen kann.

Welche freiwillige Feuerwehr kennt das nicht? Es steht eine große Feier oder ein Ausflug an, die Wehr meldet sich hierfür bei der Leitstelle ab und im Einsatzfall übernimmt dann eine Nachbarwehr den Brandschutz – fast schon eine Selbstverständlichkeit. Da deutsche Inselfeuerwehren aber keine direkten Nachbarwehren haben, können sich somit auch nicht so unkompliziert vertreten lassen.

Vor diesem Problem stand nun auch die Feuerwehr auf der Nordseeinsel Spiekeroog. Die Wehr plante einen mehrtägigen Ausflug zum Festland. Auch wenn nicht alle Kameradeninnen und Kameraden daran teilnehmen, kann die Einsatzbereitschaft mit den verbleibenden Kräften nicht aufrecht erhalten werden. Der Ausflug stand daher auf der Kippe.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Der ehemalige Gemeindebrandmeister der Insel, Norbert Dinkler,  wohnt heute auf dem Festland im Nachbarlandkreis Aurich und ist dort Mitglied der Ortsfeuerwehr Wiegboldsbur. Als früherer Insulaner wollte er seinen Spiekerooger Kameraden den Ausflug ermöglichen und hat mit einem weiteren Feuerwehrmann aus Wiegboldsbur eine Vertretungsgruppe zusammengestellt, die nun von Donnerstag bis Sonntag auf die Insel fährt und dort für eventuelle Einsätze bereitsteht. Die Vertretertruppe konnte aus verschiedenen Wehren im Kreis Aurich akquiriert werden. Mit ihnen bekommt Spiekeroog nun für ein paar Tage eine Art „Hauptamtliche Wache mit ehrenamtlichen Kräften“ und die Insulaner können sich beruhigt der Kameradschaftspflege widmen.

Nordseeinsel. Symbolfoto: Thomas Weege

Nordseeinsel. Symbolfoto: Thomas Weege

Kommentare

2 Kommentare zu “Insellösung: Vertretung auf einem Eiland”
  1. bernd sagt:

    das ist kameradschaft

  2. Mathias Fischer sagt:

    Typisch für Feuerwehrleute: Problem= Lösung.
    Gut gemacht.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!