Dienstag, 25. Juli 2017

Hotelbrand in Hamburg: ein Toter und zehn Verletzte

Hamburg – Bei einem Hotelbrand nahe des Hamburger Hauptbahnhofs ist in der Nacht zu Mittwoch ein Mann ums Leben gekommen. Feuerwehrleute hatten noch versucht, ihn zu reanimieren. Zehn Personen wurden bei dem Brand leicht verletzt.

Am Mittwoch um 3.56 Uhr war die Berufsfeuerwehr Hamburg zu einem Feuer nahe des Hauptbahnhofs alarmiert worden. In einem Hotel waren Einrichtungsgegenstände und ein Elektroschrank in Brand geraten. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannte es bereits im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss des dreistöckigen Haus.

Hamburg-Hauptbahnhof.20.04.2016 Kirchenallee Feuer im Hotel 10 verletzte 1 Toter 11 Personen von der Feuerwehr gerettet Feuer im 1 und 3 OG Großeinseinsatz der Feuerwehr.

Die Feuerwehr Hamburg rettet bei einem Hotelbrand elf Personen über Steckleiter und Drehleiter aus dem Gebäude. Foto: L. Ebner

Mit fünf Atemschutztrupps ging die Feuerwehr über Steckleitern und eine Drehleiter zur Menschenrettung vor. Die Kräfte retteten insgesamt elf Personen aus dem Gebäude. Ein Mann war so schwer verletzt, dass Rettungskräfte die Wiederbelebung einleiten mussten. Die Reanimation blieb aber erfolglos und wurde schließlich abgebrochen. Die zehn übrigen Geretteten fuhr der Rettungsdienst mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in umliegende Krankenhäuser.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Die Feuerwehr war mit 64 Kräften vor Ort und löschte den Brand mit vier C-Rohren. Nach 2 Stunden war der Einsatz beendet. Derzeit ermittelt die Polizei die Brandursache.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>