Hosenträger gegen Hitze

Köln (NW) – Feuerwehrleute in Schutzkleidung müssen körperliche Höchstleistungen erbringen – egal ob im Brandeinsatz oder bei der technischen Hilfeleistung. Durch die Dicke der Schutzkleidung können Probleme wie starkes Schwitzen, Konzentrationsprobleme, Herzrasen bis hin zu Kreislaufversagen auftreten. Lion Apparel hat ein neues Produkt zur Reduktion von Hitzestress entwickelt: die aktiv kühlenden Hosenträger.

Kühlen unter der Schutzkleidung: neue Hosenträger von Lion Apparel. Foto: Lion ApparelDie neuen Hosenträger sollen die Temperatur auf der Haut des Trägers spürbar abkühlen können. Zur Aktivierung werden die Hosenträger fünf bis zehn Sekunden ins Wasser getaucht. Das eingearbeitete High-Tech-Vlies „Cooline“ nimmt das Wasser auf und gibt dieses sehr langsam (über 24 Stunden) allein über Verdunstung wieder ab. Dadurch entsteht Verdunstungskälte, die den Körper kühlt. Die Hosenträger können immer wieder neu aktiviert werden. Über mechanischen Druck kann das Wasser nicht entweichen, daher bleibt die Kleidung trocken.

Nach den Ergebnissen von Beflammungstests bei der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt in der Schweiz (EMPA) besteht kein Risiko von Dampfverbrennungen. Bei Messungen betrug die Temperatur laut Hersteller auf der Oberfläche der Hosenträger bei 30 Grad Celsius Außen-/Umgebungstemperatur über einen Zeitraum von 40 Stunden nur 16 Grad Celsius.

Weitere Informationen: www.lionapparel.de

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: