Dienstag, 23. Mai 2017

Hartmut Ziebs neuer Präsident des DFV

27. November 2015 von  

Berlin – Heute wählte die 62. Delegiertenversammlung des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) Hartmut Ziebs zum neuen Präsidenten. Er folgt damit auf Hans-Peter Kröger, der nicht wieder kandiert hatte. Ziebs Amtszeit beginnt am 1. Januar 2016. Ziebs erhielt im ersten Wahlgang 151 Stimmen (bei vier Enthaltungen und fünf Nein-Stimmen) und erreichte damit die erforderliche Zustimmung. Einen Gegenkandidaten hatte es nicht gegeben. Allgemein wurde dies als Einheitlichkeit des Verbandes gewertet. In der Vergangenheit war diese Geschlossenheit nicht immer selbstverständlich gewesen.

HEG Ziebs 01

Heute wählten die Delegierten des DFV Hartmut Ziebs zum neuen Präsidenten. Foto: Hegemann

Mit Kröger scheidet auch Vizepräsident Ludwig Geiger aus dem Amt. Zum neuen Vizepräsident wählten die Delegierten den Bremer Landesbranddirektor Karlheinz Knorr. Hartmut Ziebs (Schwelm, NW) ist erst der fünfte DFV-Präsident nach dem Krieg. Albert Bürger (BW) leitete den Verband von 1952 bis 1981. Hinrich Struve (SH) stand bis 1993 an der Spitze des DFV. Ihm folgte bis 2003 Gerald Schäuble (BW). In Ulm bei Verbandsjubiläum im Juni 2003 war dann Hans-Peter Kröger (SH) gewählt worden. Nach 12 Jahren, 5 Monaten und 28 Tagen endet seine Amtszeit am 31. Dezember 2015.

Auf der Delegiertenversammlung sprach auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière. Er kündigte unter anderem an, dass der Bund im Haushaltsjahr 2016 zusätzlich 5 Millionen Euro für neue Katastrophenschutz-Fahrzeuge zur Verfügung stellen werde. Allerdings fordert der Bund den Nachweis von den Feuerwehren, dass diese bereitgestellten Fahrzeuge auch doppelt besetzt werden können.

Kommentare

1 Kommentar zu “Hartmut Ziebs neuer Präsident des DFV”
  1. A. Kraus sagt:

    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!