Samstag, 30. Juli 2016

Gloria und Protex: Rückruf von Löschdecken

10. September 2015 von  

Wadersloh (NW) – Verschiedene Löschdecken der Marken „Gloria“ und „Protex“, die seit 2005 in den Handel gebracht wurden, werden vom Hersteller zurückgerufen. Aktuelle Tests hätten „Sicherheitsrisiken“ gezeigt – vor allem bei der Bekämpfung von größeren Fettbränden. Kunden werden dringend dazu aufgerufen, die Decken nicht bei der Brandbekämpfung einzusetzen.

„Zwar ist uns bis heute kein einziger Schadensfall im Zusammenhang mit derartigen Löschdecken bekannt geworden. Nach den neuesten Testergebnissen ist aber nicht sicher, dass die Decken bei Fettbränden hinreichenden Schutz bieten. Dieses Ergebnis ist mit den hohen Sicherheitsstandards unseres Unternehmens nicht vereinbar“, teilte Gloria mit. Die entsprechenden Produkte seien aus dem Handel genommen worden – außerdem startete die Firma eine Rückrufaktion.

Betroffen sind folgende Produkte:

  • PROTEX Löschdecke K75
  • Löschdecken in der GLORIA Löschbox,
  • PROTEX Löschdecke P100,
  • GLORIA Löschdecke G100
  • GLORIA Löschdecke G120 in der Hardbox,
  • GLORIA Löschdecke LD 1

Kunden können die Decken bei den Händlern zurückgeben, bei denen die Decken erworben wurden. Dort erhalten sie Ersatz bzw. eine Kostenerstattung. Verbraucher können sich bei Fragen außerdem über die folgende Telefonnummer infomieren: 0800 / 771 0000 für Anrufer aus Deutschland oder +49 2523 77 6100 für Anrufer aus dem Ausland. Die Hotline ist täglich von 8 – 22 Uhr erreichbar.

Diese Löschdecken der Marken Gloria und Protex werden vom Hersteller zurückgerufen. Foto: Gloria

Diese Löschdecken der Marken Gloria und Protex werden vom Hersteller zurückgerufen. Foto: Gloria

Kommentare

4 Kommentare zu “Gloria und Protex: Rückruf von Löschdecken”
  1. Woher soll ich nach 7oder 8 Jahren noch wissen, woher ich die Gloria Löschdecke habe … gabs damals im Supermarkt für 10 € …

  2. Clemens sagt:

    hallo, habe auch noch so eine Löschdecke, und was nu???

    Vertraue keinem mehr, nach 10 Jahren erkennt man, das der verkaufte Artikel mist ist, oder ???

    Was sagt Gloria dazu???

    Will eine Antwort

  3. Robert sagt:

    Hab gerade bei der Nummer von Gloria angerufen.
    Rückgabe ist auch ohne Kassenzettel möglich und auch in einer anderen Filiale der gleichen Marke möglich.
    Meine G100 gab es damals bei Lidl.

  4. Ulrich sagt:

    Frühere Löschdecken waren aus Asbest-Gewebe. Seit dieses verboten ist, eignen sich Löschdecken überhaupt nicht mehr zum Löschen von Fettbränden, da Fett viel zu heiß brennt. Siehe auch die berufsgenossenschaftliche Vorschrift BGR 111 – Arbeiten in Küchen. Hier steht das ausdrücklich drin. Das sollten auch Verkäufer von Gloria wissen und darauf hinweisen, bzw. sollte es auf der Verpackung stehen. Eine Rückrufaktion wäre darum überhaupt nicht notwendig.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!