Donnerstag, 8. Dezember 2016

Finale „Offizielle Feuerwehr-Hymne“ – abstimmen nicht mehr möglich

22. März 2015 von  

Bremen – 161 Beiträge waren ins Rennen um den Titel „Offizielle Feuerwehr-Hymne“ gegangen. Zwei sind jetzt noch übrig: „Wir sind Kameraden 2015“ von dem Südtiroler Künstler Andreas Fulterer und „Tatütata – Unsere Feuerwehr“ von der Feuerwehr-Band Shower of Sparks aus Rheinland-Pfalz. Am Sonntag ab 10 Uhr läuft das große Finale. Bis 24 Uhr kann abgestimmt werden. Am Montag um 10 Uhr wird bekanntgegeben, wer den Wettbewerb gewonnen hat.

Update am Montag, 23. März 2015: Shower of Sparks holt den Titel.

„Für das Finale haben wir eine Änderung vorgenommen“, erklärt Feuerwehr-Magazin-Chefredakteur Jan-Erik Hegemann. „Wir geben keinen Zwischenstand mehr bekannt. Einerseits soll auf diese Weise die Spannung erhöht werden. Und andererseits wollen wir die Manipulationsversuche weiter eindämmen.“ Nach wie vor gilt: Jede hat nur eine Stimme. Mehrfachklicks von einem Rechner oder Smartphone werden herausgefiltert.

Jetzt auf musikmachen.de abstimmen!

Finalisten Hymne

Die Finalisten sind Andreas Fulterer und Shower of Sparks. Collage: Preuschoff

Kommentare

4 Kommentare zu “Finale „Offizielle Feuerwehr-Hymne“ – abstimmen nicht mehr möglich”
  1. Jens Möller sagt:

    Geht es hier um den besten Song?

    Leider lese ich eine von „Shower of Sparks“ erstellte „Veranstaltung“ bei Facebook, in der zum Voten für den Song der Band aufgefordert wird. Anstatt sich um einen fairen Vergleich der beiden Finalsongs zu bemühen, werde merkwürdige Vorurteile geschürt, die mit Geschmacksfragen oder der Qualität der Songs nichts zu tun haben.

    Weiter wurde bekannt, dass die genannte Kapelle andere, bereits ausgeschiedene Bands zB. „Roadway“ auf Facebook angeschrieben hat, um zu erreichen, dass diese Bands nun für „Shower of Sparks“ mitvoten. Auch hier wurden wieder falsche Behauptungen, Vorurteile und Stimmungen eingebaut, die mit den Songs überhaupt nicht zu tun haben. Stattdessen setzt man hier auf ein eventuelles „Rachevoting“

    Es kann ja nicht der Weg sein, derart die Abstimmung zu beeinflussen, zumal so auf keinen Fall der beste Song in einem fairen Vergleich gefunden werden kann.

    Die Kollegen sollten sich einem fairen Vergleich stellen, mit solchen Mitteln stellt man sich leider selber ins Abseits.

  2. Otto Kratz sagt:

    Hallo,
    ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Das lässt sich anhand der Zahlen ganz einfach belegen:
    Shower of Sparks hatte vor dem Finale folgende Stimmen
    Vorrunde 4070
    Viertelfinale 3800
    Halbfinale 3779
    und dann im Finale 9591 ( ! )
    Andreas Fulterer dagegen
    Vorrunde 2080
    Viertelfinale 5741
    Halbfinale 5395
    Finale 6107
    Das waren „Stammwähler“ und keine Leihstimmen oder Rachevoting.
    Dazu muß man wissen , daß die Sieger am Samstag eine ziemlich unsägliche
    Kampagne gestartet haben, indem sie speziell Andreas Fulterer unterlegene Gruppen zum Voting für sich aufgefordert haben, und das mit mehr als grenzwertigen Argumenten. Es kann sich jeder selbst auf den entsprechenden Facebookseiten ein Bild davon machen. Ich denke zB an die Kenny Peller Band. Die sind mit nahezu 5000 Stimmen unterlegen. Deren Wähler wurden auch gezielt in einer „Veranstaltung“ angesprochen, für SoS zu Voten.
    Das war keine faire Auseinandersetzung im Finale. Schade, daß so viele die Rache für die Niederlage im Finale geübt haben. Mehr war es nicht.
    Es war kein Voting für den Siegertitel. Deshalb bin ich auch überzeugt, daß der zweite Sieger sicherlich in Zukunft mehr Erfolg haben wird als der erste.
    Diesem gratuliere ich aus gebotenem Anstand. Nicht, weil ich ihn für besser halte, sondern weil ich das Votum akzeptiere.
    Aber meine Herren von SoS Ihnen wünsche für die Zukunft zu lernen, was FAIRPLAY ist.

  3. Tim sagt:

    @Otto: Die 6107 Stimmen für Andreas Fulterer waren Deiner Meinung von Feuerwehrleuten, die IHREN Siegertitel gewählt haben? Ich hab mir auch mal dessen Facebook-Seite angeschaut. Nicht dass ich den Damen, die Ihre Kommentare dort abgegeben haben, ihren Musikgeschmack verwehren will und auch nichts dagegen, dass sie Anhänger von Andeas Fulterer sind, aber nach Feuerwehrleuten sehen mir diese überwiegend nicht aus. Also von Proteststimmen zu reden finde ich Quatsch. Klar mag die Einladung, die ich mir auch angeschaut habe, etwas hart formuliert gewesen sein, aber das sind sicherlich keine Medien-Profis, sondern ganz normale Menschen, denen vll. auch die Erfahrung in solchen Dingen fehlt. SoS hatte grad mal 400 Likes auf Facebook, A.F. dagegen über 4000. Stammwähler? Ich würd sagen beide Kandidaten haben im Laufe des Wettbewerbs zugelegt. Ist doch ganz normal und der enorme Anstieg am Ende betrifft wohl mehr den Musikstil als irgenwelche „Kampagnen“. Wenn rockigere Titel aufeinandertreffen hält sich das Ergebnis eher die Wage, aber hier war der Unterschied zwischen Schlager und rockigeren Tönen doch enorm groß und die Zielgruppe war wohl eher für das Modernere. Gegenstimmen über den Profi-Musiker in den Reihen der Teilnehmer gab es schon vorher und dass sich Anhänger anderer Bands dann eher für den gleichen Musikstil entscheiden ist doch auch logisch. Also kein Grund hier dem Gewinner die „Schuld“ in die Schuhe zu schieben. Fast 3500 Stimmen mehr ist doch eindeutig und liegt sicherlich nicht an irgendwelchen Kampagnen. Andreas Fulterer hat auch so seinen Erfolg und seine Fans und das sei ihm auch gegönnt, aber lasst doch SoS Ihren Erfolg, die werden ihm sicherlich nicht seine Fans abnehmen und seine Plattenverkäufe auch nicht reduzieren.

  4. Eugen sagt:

    Die Sieger schreiben, sie wollten niemand beleidigen! Nachzulesen auf deren Seite! Andreas Fulterer hat 2013 beim Jubiläum des Lfv Bayern sein Feuerwehrlied life präsentiert. Auf der Lfv Bayern Seite nachzulesen. Feuerwehrler hatten Tränen in den Augen! Also hat er anscheinend auch Fans unter den Feuerwehrlern! Im Vorfeld der Abstimmungen wurde er mit den anderen Bayerischen Teilnehmern auf der Lfv Bayern Seite aufgeführt!

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!