Mittwoch, 23. August 2017

„Feuerwehr-Team“: Meldeschluss naht

Ulm/Bremen – Endspurt bei der Suche nach dem Feuerwehrteam des Jahres: Noch bis zum 15. Oktober können sich Feuerwehren aus ganz Deutschland mit ihren besten Einsätzen für den Conrad Dietrich Magirus Preis 2012 bewerben. Der erstmals – in Kooperation von Iveco Magirus und dem Feuerwehr-Magazin – ausgeschriebene Wettbewerb hat zum Ziel, die öffentliche Wahrnehmung stärker auf den Einsatz der rund 1,3 Millionen aktiven Feuerwehrleute in Deutschland zu lenken.

Den Gewinnern winkt eine Reise nach New York City – dort können sie das Fire Department New York (FDNY) aus nächster Nähe kennenlernen und der wohl bekanntesten Feuerwehr der Welt über die Schulter schauen. „Die bisher eingereichten Bewerbungen zeigen schon jetzt, dass die Wahl für die Jury nicht leicht werden wird – die beschriebenen Feuerwehreinsätze sind anspruchsvoll und hoch komplex“, sagt Alfred Bidlingmaier, Marketingmanager Deutschland beim Mitveranstalter Iveco Magirus. „Wir freuen uns jetzt auf den Endspurt und sind gespannt, welche Bewerbungen noch eintreffen.“

Feuerwehrteams können sich in den drei Kategorien „Brandbekämpfung“, „zivile Einsätze“ und „Rettungseinsätze“ mit ihren besten Einsätzen aus den vergangenen zwölf Monaten bewerben. Zur Teilnahme einzureichen ist lediglich ein kurzer Einsatzbericht mit den wichtigsten Detailinformationen zu Ablauf, Taktik und Erfolg der Aktion unter www.feuerwehrwelt.de.

Eine hochkarätig besetzte Jury mit Fachleuten aus unterschiedlichen Bereichen des Feuerwehrwesens wird die Einsendungen bewerten und die besten Einsätze in den jeweiligen Kategorien auswählen. Aus diesen Finalisten wird dann im Rahmen eines Online-Votings auf www.feuerwehrwelt.de das Feuerwehrteam des Jahres ermittelt. Es erhält neben dem Conrad Dietrich Magirus Preis eine Anerkennung der besonderen Art: Auf das Siegerteam wartet eine spannende Reise nach New York. Flug, Übernachtungen und ein attraktives Komplettprogramm sind bei der Reise inklusive. Die Gewinner werden von einem Repräsentanten des Fire Department New York (FDNY) begrüßt und haben vielfältige Gelegenheiten, sich mit den New Yorker Kameraden auszutauschen – zum Beispiel auf Feuerwachen in verschiedenen Stadtteilen New Yorks oder bei einem gemeinsamen Besuch im Pub. Auch das derzeit weltweit modernste Löschboot namens „Three Forty Three“ soll besichtigt werden. (Fotos. Iveco Magirus)

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>