Donnerstag, 25. Mai 2017

Feuerwehr Kitzingen im Einsatz für Heiratsantrag

3. August 2016 von  

Kitzingen (BY) – Am Samstag wurde die Feuerwehr Kitzingen zu einem Einsatz auf dem Kitzinger Marktplatz gerufen. Stichwort: Heiratsantrag. Noch kurz zuvor hatte Feuerwehrmann Alexander Zorr hier mit seiner Freunding Samantha Torrisi in einem Café gesessen. Als er mit seinen Kameraden wieder kam, gab es die große Überraschung.

03082016_Heiratsantrag_Kitzingen01

Feuerwehrmann Alexander macht seiner Freundin Samantha einen Heiratsantrag. Foto: Feuerwehr

Alexander und Samantha waren am Samstag mit Freunden in dem Café am Marktplatz Kitzingen. Dort hatten sie sich auch vor zweieinhalb Jahren zu ihrem ersten Date verabredet. Damals ging Alexanders Pieper, er musste zur Feuerwehr. Diese Szene wiederholte sich nun. Alexander rannte auch am Samstag wieder los zur Feuerwehr.

Ähnliche Artikel zu diesem Thema:

Wenige Minuten später trafen Fahrzeuge und Einsatzkräfte der Feuerwehr Kitzingen am Marktplatz ein. Dabei war kein Feuer oder Rauch zu erkennen. Natürlich wähnte Samantha auch ihren Freund unter den Kameraden. Da steuerte der Drehleiterkorb direkt auf sie zu. Ein Atemschutzgeräteträger stieg aus dem Korb, lüftete Maske und Helm. Es war Alexander. Der junge Mann ging auf die Knie und machte seiner Freundin den Heiratsantrag.

Die tolle Szene endetete mit Alexanders Ausruf: „Kameraden, sie hat ja gesagt.“

Kommentare

7 Kommentare zu “Feuerwehr Kitzingen im Einsatz für Heiratsantrag”
  1. Jens sagt:

    Für mich ein klarer von Steuergeldverschwendung – trotzdem natürlich herzlichen Glückwunsch!

  2. Hans Sauer sagt:

    Steuergeldverschwendung? Ich muss lachen. Das ist Mitgliederwerbung und Mitgleiderbindung in bester Form. Was wird denn die nächsten Jahrzehnte sein? Der junge Mann bleibt hoffentlich de rFeuerwehr treu. Und seine Fau? Wird manches mal darunter leiden, dass er in der Feuerwehr ist und im Alarmfall alles stehen und liegen lässt. Egal Ob Hochzeitstag, Kindergeburtstag oder Hausputz. Da ist das eine gelungene Aktion um den Angehörigen zu zeigen, wir denken auch an euch. Das gescheiht viel zu wenig. Wenn wir schon über Nachwuchssorgen klagen, sollte man auch mal zeigen, dass man an die Angehörigen denkt. Um zum Steuergeld zurück zu kommen – was wurde hier verschwendet? 10 l Diesel, die im Rahmen eienr Bewegungsfahrt eh verblasen worden wären? Da gibts schlimmeres. Zu dem Kommentar kann ich nur sagen – kleingeistig.

  3. Stefan sagt:

    Lieber Jens, wie oft frage ich mich was steuerverschwendung ist. Ehrenamt ist sicher keine Verschwendung und wenn eine Person so hinter der Feuerwehr steht sollte man es fördern,wenn es keiner mehr macht kommt auch keiner mehr. Und mit Geld alleine kann man nicht retten oder löschen. Ich wünsche den beiden viel Glück für due Zukunft und viel Nachwuchs für die Feuerwehr.

  4. J Aus Nazareth sagt:

    Der wollte das doch nur so machen, weil man in den Überhosen bequemer kniet 😀

    Glückwunsch den beiden! Gute Idee

  5. Jürgen sagt:

    Erstmal, Glückwunsch den Beiden !

    Ansonsten , einfallsreicher , gelungener Antrag und gute Werbung für die Feuerwehr.
    Als Steuerzahler investiere ich in diesem Fall gerne ,die Beiden gründen eine Familie und werden Nachwuchs ( der vielleicht auch zur Feuerwehr geht ) bekommen . Sie sorgen also für die Zukunft .

  6. Gerhard sagt:

    Herzlichen Glückwunsch den Beiden.

    Wenn ich hier „Steuerverschwendung“ lese, dann schwillt mir der Kamm.
    Was opfern denn wir alles für den Steuerzahler? Freizeit, Gesundheit und Benzingeld sind nur einige Beispiele. Ganz zu schweigen von der Tatsache wie schnell die Kinder groß werden und wir das erst merken wenn sie plötzlich groß sind und es verpasst haben.
    Also, erst Hirn einschalten lieber Jens dann schreiben.
    Viele Grüße an alle Kameradinnen und Kameraden.

  7. Mr X sagt:

    Natürlich melden sich mal wieder die nörgler – gell Jens? Bevor in betriebname des mundwerks HIRN einschalten!!!!!!!!! Mensch beste imagewerbung ever!

    So Missmut raus jetzt zum wichtigen Teil: krasse Idee alles gute

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!