Donnerstag, 20. Juli 2017

Ein leckeres „Danke!“ für die Feuerwehr Ratingen

Ratingen (NW) – Als ein junger Mann bei einem Brand in seinem Wohnhaus gerettet werden musste, war die zweite Wachabteilung der Feuerwehr Ratingen (Kreis Mettmann) zu Stelle. Durch ein Sprung in das von der Feuerwehr bereit gestellte Sprungpolster entkam er der heiklen Situation. Zum Dank überreichte der Mann der Feuerwehr am Donnerstag ein besonderes Geschenk.

Foto: Feuerwehr Ratingen

Foto: Feuerwehr Ratingen

Nachdem Sprung musste der Verunfallte notärztlich versorgt und in eine Spezialklinik gebracht werden. Glücklicherweise konnte er im Krankenhaus schnell in einer Druckkammer behandelt werden, sodass er die Verletzungen inzwischen überstanden hat.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Auf eigenen Wunsch kam er am Donnerstag in Begleitung seiner Eltern in die Hauptfeuer- und Rettungswache und übergab der zweiten Wachabteilung eine Torte in Form eines Löschfahrzeuges.

„Das ist wirklich eine seltene Form des Dankes. Wir sind sehr froh, dass die Sache so gut ausgegangen ist. Solch hochdramatische Rettungsaktionen sind auch für uns eine Herausforderung. Aber das ist unser Beruf, dafür sind wir da“, sagte der Wachabteilungsführer Ralf Hodi.

Foto: Feuerwehr Ratingen

Foto: Feuerwehr Ratingen

 

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>