Düsseldorf: Fast 1.000 Einsätze am Wochenende

Düsseldorf (NW) – Zu insgesamt 994 Einsätzen mussten Feuerwehr und Rettungsdienst am Wochenende in Düsseldorf ausrücken. Bei den 54 gemeldeten Bränden handelte es sich in 18 Fällen um Zimmerbrände, außerdem wurden die Brandschützer zu fünf Kellerbränden, acht ausgelösten Brandmeldeanlagen, sieben Flächenbränden und neun brennenden Müllcontainern gerufen. Darüber hinaus kamen Feuerwehr und Rettungsdienst bei 77 Fällen im Bereich der technischen Hilfeleistung, 562 Notfällen und 301 Krankentransporten zum Einsatz.

Am  Freitag brannte unter anderem ein mit Schrott beladenen Laster in Unterbach, um 14.24 Uhr musste die Wehr zu einem Unterstützungseinsatz bei einem Großbrand in Neuss ausrücken. Um das Stadtgebiet Düsseldorf an Einsatzkräften nicht zu schwächen, kamen viele Einheiten der freiwilligen Feuerwehr zum Einsatz. Zusätzlich wurden auch Kräfte der Berufsfeuerwehr aus der Freizeit alarmiert. An einer Tankstelle sorgte gegen 19.04 Uhr eine brennende Zapfsäule für einen Feuerwehreinsatz.

Zwar blieb Düsseldorf größtenteils  von Unwetterfolgen eines heftigen Gewitters verschont, dennoch gab es einige Wasserschäden, die meisten im Süden der Stadt. Insgesamt rückten die Feuerwehrleute zu 19 Wasser- und 16 Sturmeinsätzen aus.  Die Feuerwehr Düsseldorf entsandte außerdem zwei Fahrzeuge mit insgesamt 1.400 Sandsäcken nach Bonn, nachdem diese aufgrund eines Unwetters von der Bezirksregierung angefordert worden waren.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: