Freitag, 9. Dezember 2016

Dieseldiebe legen Feuerwehr lahm

22. Juli 2014 von  

Velgast (MV) – Bislang unbekannte Einbrecher haben die freiwillige Feuerwehr in Velgast (Kreis Vorpommern-Rügen) heimgesucht und lahmgelegt. Nur durch Zufall entdeckten Feuerwehrleute, dass die Diebe in das Feuerwehrhaus eingedrungen waren und den Diesel aus einem Einsatzfahrzeug vollständig abgezapft hatten. Auch die Reservekanister waren vollständig geleert worden. Im Einsatzfall hätte die Feuerwehr nicht mehr mit dem Fahrzeug ausrücken können.

Aufgefallen war der Diebstahl erst, als ein Maschinist das Löschfahrzeug starten wollte und die Tankanzeige bei „Null“ stand. Als er die Reservekanister holen wollte, um sofort die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen, bemerkte er, dass auch diese leer waren.

Der oder die bislang unbekannten Täter verschafften sich offensichtlich zwischen Mittwochnachmittag, 16. Juli 2014, und Sonntag, 20. Juli 2014, Zutritt in das Feuerwehrhaus. Die Einbruchsdiebe erbeuteten etwa 200 Liter Dieselkraftstoff im Wert von rund 300 Euro. Die Kriminalpolizei Barth ermittelt.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Kommentare

1 Kommentar zu “Dieseldiebe legen Feuerwehr lahm”
  1. Jens sagt:

    Hoffentlich werden die Einbrecher geschnappt und bekommen eine sehr sehr hohe Strafe. Man darf sich nicht ausmalen was alles hätte passieren können. Für mich gehören sie lange Jahre hinter Gitter, schließlich hätte es im Einsatzfall tote geben können.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!