Sonntag, 28. Mai 2017

„Conrad Dietrich Magirus Preis“ geht in die nächste Runde

Ulm (BW) – Ab sofort können sich Feuerwehren wieder um den „Conrad Dietrich Magirus Preis“ bewerben. Seit 2012 wird der Preis jährlich verliehen. Mittlerweile gilt er als „Oscar der Feuerwehrbranche“. Erstmals wird in diesem Jahr ein Sonderpreis für soziales Engagement ausgelobt.

Gesucht werden mutige Rettungseinsätze oder vorbildliche Teamarbeit, aber auch klassische Brandbekämpfung oder innovative Strategien.

Mitmachen können alle Feuerwehren aus den Bundesländern. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Freiwillige Feuerwehr, eine Berufs-, oder Werkfeuerwehr handelt. Unter www.feuerwehrwelt.de können sich interessierte Wehren bis zum 18. Oktober 2015 mit einem Einsatz ihrer Wahl bewerben. Dazu muss einfach nur ein Teilnehmerformular ausgefüllt und entsprechendes Bildmaterial eingereicht werden. Der Einsatz muss allerdings nach dem 30. September 2014 stattgefunden haben.

Gewinner des Jahres 2014 war die Jugendfeuerwehr Deisel. Foto: Hegemann

Gewinner des Jahres 2014 war die Jugendfeuerwehr Deisel. Foto: Hegemann

„Feuerwehrleute sind nicht nur bei Bränden oder Rettungsaktionen im Einsatz. Gerade in vielen kleineren Städten und Gemeinden engagieren sie sich auch sozial und sind eine starke Stütze unserer Gesellschaft“, gibt Antonio Benedetti, Geschäftsführer bei Magirus, an. Erstmals wird deswegen in diesem Jahr der Sonderpreis für soziales Engagement ausgelobt.

Auf die Gewinner warten spannende Preise. Beispielweise eine Reise zu den Kollegen des New Yorker Fire Departments oder eine Besichtigung des „Magirus Excellence Center“ verbunden mit einem speziellen Programm in der „Fire Fighter Academy“.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!