Dienstag, 30. August 2016

Bundesweite Sammelaktion für den Klimaschutz: Feuer sucht Eis

Bremen – Im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs „Feuer sucht Eis“ sind freiwillige Feuerwehren aus ganz Deutschland aufgerufen, alte und ineffiziente Kühlgeräte in ihren Gemeinden zu sammeln. Den Gewinnern winken verschiedene Preise.

Ziel der Sammelaktion ist es, den CO2-Ausstoß zu senken, der durch überflüssige und veraltete Kühlschränke oder Gefriertruhen entsteht. So kann in der Gemeinschaft Klimaschutz umgesetzt werden, heißt es in den Ausschreibungsunterlagen des Veranstalters EcoTopTen.

feuer-sucht-eis-logo-grossDer Wettbewerb wird vom Bundesumweltministerium gefördert. Teilnehmen können freiwillige Feuerwehren, Jugendfeuerwehren und Feuerwehrfördervereine. Sie sammeln im Auftrag der zuständigen Entsorgungsträger ineffiziente Kühlgeräte in den Privathaushalten ihrer Gemeinden ein und lassen diese fachgerecht entsorgen.

Gewonnen hat die Feuerwehr, die entweder die meisten Kühlgeräte in Relation zur Einwohnerzahl sammelt oder die am Ende das älteste Kühlgerät vorweisen kann. Die Gewinner erhalten attraktive Preise, beispielsweise einen Städtetrip, Arbeitsbekleidung oder auch einen energieeffizienten Kühlschrank.

>>> Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 15. März 2016. Die Sammelaktion soll im Mai stattfinden. Interessierte Feuerwehren finden unter www.feuer-sucht-eis.de weitere Informationen und können sich hier registrieren. <<<  

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!