Sonntag, 20. August 2017

Brandeinsatz in Krematorium

4. Juli 2013 von  

Quedlinburg (ST) – Ein Feuer in einem Krematorium löste am Mittwochmorgen einen Einsatz für die Feuerwehr Quedlinburg (Kreis Harz) aus. Angestellten schlugen plötzlich unkontrollierte Flammen aus einer Brennkammer entgegen. Sie konnten das Feuer vor Eintreffen der Feuerwehr selbst löschen.

Das Kellergeschoss und Teile des Treppenhauses waren komplett verqualmt. Ein Atemschutz-Trupp rückte ins Gebäude vor, um den Brandherd zu kontrollieren. Vor Ort zeigte sich, dass das Feuer bereits erstickt war. Also schaffte der Trupp einige Abluftöffnungen und fuhr die Entlüftung der Anlage hoch. Gleichzeitig brachten Einsatzkräfte einen Drucklüfter in Stellung.

Brandursache war laut Feuerwehr ein ausgefallener Kompressor. Dieser steuert eigentlich die Abluftklappen, damit Gase während des Brennvorgangs entweichen können.

Einsatzkräfte vor dem verrauchten Gebäudeteil. Foto: Feuerwehr

Einsatzkräfte vor dem verrauchten Gebäudeteil. Foto: Mücke

Kommentare

7 Kommentare zu “Brandeinsatz in Krematorium”
  1. V.Clemens sagt:

    @ Willi Bauer:
    Nein! Bitte den Artikel auch lesen(bis zum Ende)!
    Ist doch ganz klar und einfach erklärt. Sozusagen zum mitdenken.

  2. Holger sagt:

    Hallo Wilhelm,

    das war weder ein Schornsteinbrand noch eine adipöse Person. Hier war es ein technischer defekt und der passiert halt. Da kann man noch so viele Auflagen erteilen.

    Gruß Holger

  3. Juliane Uhl sagt:

    Zum Glück ist niemandem etwas passiert.

  4. Polle sagt:

    Da geb ich dir Recht Juliane, es ist Niemandem etwas passiert und das ist das Wichtigste.

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>