Freitag, 18. August 2017

Baden-Airpark: Anerkennung als Werkfeuerwehr

Rheinmünster (BW) – Die Flughafenfeuerwehr des Baden-Airpark (Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden) ist jetzt offiziell als Werkfeuerwehr anerkannt worden. Der Erste Landesbeamte Dr. Jörg Peter hat den Anerkennungsbescheid an den Geschäftsführer des Baden-Airparks, Manfred Jung, übergeben.

Die Werkfeuerwehr des „FKB“, so der offizielle IATA-Code des Regionalflughafens, besteht aus 29 Feuerwehrkräften. Die Feuerwehrleute arbeiten in vier Schichten, in der jeweils ein Schichtführer und fünf Mitarbeiter im Dienst stehen. Zusätzlich besetzt ein Kollege rund um die Uhr die Einsatzzentrale. Hier arbeiten neben dem Leiter der Zentrale vier Mitarbeiter.

Fuhrpark beachtlich angewachsen

Seit Inbetriebnahme des Flughafens Karlsruhe/Baden-Baden – 1997 startete hier der erste Charterflug von dem ehemaligen Militärflugplatz – hat sich der Fuhrpark der Feuerwehr zu einer ansehnlichen Größe entwickelt. Highlight sind dabei zwei Flughafenlöschfahrzeuge FLF 6×6 CA5. Die im Juli 2010 von Rosenbauer ausgelieferten Panther sind – in Deutschland untypisch – in gelb lackiert. Neben einem Dienst- und einem Einsatzleitfahrzeug gehören außerdem ein FLF „Buffalo“ und ein Hilfeleistungstanklöschfahrzeug HTLF 24/50-5 sowie ein Wechselladerfahrzeug zur Flughafenfeuerwehr. Zusätzlich ergänzt ein „Medical Lift“ den Fuhrpark – der Transport von Passagieren mit eingeschränkter Mobilität, zwischen Terminal und Flugzeug, gehört neben Brandschutz und Erster Hilfe zu den Aufgaben der Feuerwehr.

Grundlehrgang am Flughafen Frankfurt

Jeder Mitarbeiter der Flughafenfeuerwehr besucht – nach den Vorgaben der ICAO und der ADV – den Grundlehrgang für Flugzeugbrandbekämpfung in Frankfurt. In diesem Lehrgang wird die Brandbekämpfung erlernt – speziell die Bekämpfung von Flächen-, Triebwerks- und Fahrwerksbränden sowie von Bränden in der Flugzeugbordküche, im Cockpit und der Flugzeugkabine. Ein weiterer Bestandteil des Lehrgangs sind die Evakuierung und Rettung von Personen aus Luftfahrzeugen. Zusätzlich beinhaltet die Ausbildung einen Bergelehrgang am Flughafen Stuttgart. Dort wird speziell die Bergung und Sicherung von verunfallten Luftfahrzeugen erlernt. Die Flughafenfeuerwehr am Baden-Airpark verfügt nach eigenen Angaben über umfangreiches Gerät zur Flugzeugbergung.

Übergabe des Anerkennungsbescheides: Die Flughafenfeuerwehr am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden ist nun anerkannte Werkfeuerwehr. Neben der Schicht auf dem Bild: Kreisbrandmeister Manfred Tremmel, Bereichsleiter Flughafen Markus Mußler, Erster Landesbaemter Dr. Jörg Peter, Baden-Airpark-Geschäftsführer Manfred Jung. Foto: Baden-Airpark

Übergabe des Anerkennungsbescheides: Die Flughafenfeuerwehr am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden ist nun anerkannte Werkfeuerwehr. Neben den Kollegen einer Schicht auf dem Bild: Kreisbrandmeister Manfred Tremmel, Bereichsleiter Flughafen Markus Mußler, Erster Landesbaemter Dr. Jörg Peter, Baden-Airpark-Geschäftsführer Manfred Jung. Foto: Baden-Airpark

Kommentare

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit...
Falls Sie ein Bild von sich beim Beitrag möchten: Gibts hier: Gravatar!

'; } ?>